Rückenschmerzen - Im Zusammenhang mit sitzen, liegen, arbeiten

Wien (OTS) - Herbsttagung des Berufsverbandes der österreichischen Fachärzte für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie zum Thema "Arbeiten, Sitzen, Liegen" am Samstag, 27. November 1999 von 14.00 -21.00 Uhr im Wellness Park Oberlaa.

Das Programm können Sie auf der Internetseite von Universimed http://www.universimed.com aufrufen.

PRESSEKONFERENZ: 14.30 - 15.00 Uhr im Wellness Park Oberlaa

Die Referenten stehen vor Ort für Fragen zur Verfügung. Im Anschluß daran sind alle Journalisten herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und die Einrichtungen des Wellness Park Oberlaa zu nutzen.

PRESSEINFORMATION

80% der Bevölkerung haben im Laufe Ihres Lebens Rückenschmerzen am häufigsten im Alter von 35-50 Jahren. 30% davon sind chronische Rückenschmerzen. Dies stellt eine Statistik der "Aktion Gesunder Rücken AGR" fest.

Rückenschmerzen sind noch vor Herz-Kreislauferkrankungen der häufigste Grund für Arztbesuche und stehen mit 1/3 an der Spitze als Ursache aller Krankenstandstage- laut Statistik des Deutschen Bundesverbands der Betriebs- Krankenkassen 1997.

Die Wiener Gebietskrankenkasse zeigt in der Statistik der Krankheitsfälle für das Jahr 1997 an 1. Stelle "Krankheiten des Skeletts, der Muskulatur und des Bindegewebes" an. Die Arbeitsunfähigkeit aus dieser Diagnose ist mit fast ¼ der Gesamtzahl sehr beträchtlich. Auch bei Krankenhausfällen liegen (bei Beschäftigten- Arbeitern und Angestellten)" Krankheiten des Skeletts, der Muskulatur und des BGW" an erster Stelle.

Wenn aber Erkrankungen, deren Zusammenhang mit unseren Arbeits- Sitz und Liegegewohnheiten erwiesen und bekannt ist, eine solche Häufigkeit in den Erkrankungsstatistiken aufweisen, dann zeigt sich damit die gesundheits- und volkswirtschaftliche Bedeutung der kompetenten medizinischen Beratung.

Mit seiner Initiative bemüht sich der Berufsverband Aufklärung zu leisten - dies soll besonders den Patienten, durch eine noch kompetentere Betreuung durch "Ihren" Facharzt für Orthopädie, als auch der Möbelindustrie durch den Hinweis auf Probleme und das Aufzeigen von Mängeln, helfen.

Namhafte Referenten berichten bei der Tagung über die Patientenberatung beim Sitzen und darin ausgeübten verschiedenen Funktionen, beim Liegen, besonders hinsichtlich Unterlagen und Polstern. Auch Beratungen hinsichtlich der Beschaffenheit des Arbeitsplatzes und auch der Belastungen in der Schule werden in wesentlichen Beiträgen behandelt. Wir haben Gastreferenten bezüglich des Arbeitsplatzes als Lebensraum und des Autositzes als Arbeitsplatz. Wir befassen uns mit der Ergonomie bei Sitzmöbel und mit dem Sinn des Schlafens auch in Hinblick auf die Entspannung von körperlichen und psychischen Blockierungen.

Wir hoffen, daß wir Ihr Interesse an diesem so eminent wichtigen Thema wecken konnten und Sie in Oberlaa persönlich begrüßen Dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karin Franz,
Tel.Nr. 01/876 79 56-DW 24
e-mail: karin.franz@universimed.com

Universimed Verlags- und Service GmbH,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS