Neuerscheinung aus 'Rechtsinfo'

"Das Jahr 2000-Problem - Gewährleistung, Schadenersatz und Produkthaftung"

PWK - Den rechtlichen Y2K-Konsequenzen widmet sich das soeben im Leistungsbereich 'Rechtsinfo' neu erschienene und von der Rechtsanwältin Dr. Irene Welser in Zusammenarbeit mit Univ.Prof.Dr. Rudolf Welser, verfasste Gutachten "Das Jahr 2000-Problem -Gewährleistung, Schadenersatz und Produkthaftung". ****

Die Studie, von der Bundessektion Industrie zusammen mit den Fachverbänden der Elektro- und Elektronikindustrie und der Maschinen-und Stahlbauindustrie sowie mit Unterstützung anderer industrieller Fachverbände in Auftrag gegeben, untersucht umfassend die rechtlichen Konsequenzen der Jahr 2000-Umstellung (Y2K) bei Kauf- und Werkvertrag, wobei Fragen der Gewährleistung, des Schadenersatzes und der Produkthaftung im Mittelpunkt stehen.

Im Zusammenhang damit werden auch die Stellung der Zwischenhändler und gewisse Aspekte der Freizeichnung und der Schadensminderungspflicht berührt. Abschließend wird in der Studie auf Fragen fehlender Jahrtausendfestigkeit bei gewissen anderen Verträgen wie Miete, Leasing oder Wartungsverträge eingegangen.

Die neue Rechtsinfo kann im Mitgliederservice der Wirtschaftskammer Österreich, Telefon 01/50105/DW 5050, Fax:
01/50105/DW 236 sowie über e-mail: mservice@wkoe.wk.or.at bestellt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Thornton
Tel: 50105/DW 3033

Mitgliederservice

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/Y2K