Petrovic: Haider-Entschuldigung nur auf Bewährung

Grüne: FPÖ-Chefs Machtgelüste offensichtlich

Wien (OTS) - "Die in letzter Zeit beliebten Entschuldigungen des FPÖ-Chefs können erst nach Ablauf einer mehrjährigen Bewährungsfrist bewertet werden, denn erfahrungsgemäß sind sie bereits nach dem nächste Kameradschaftstreffen nicht mehr als Makulatur", erklärte die Stellvertretende Klubobfrau der Grünen, Madeleine Petrovic, die verweist, dass Haider in der Vergangenheit schön öfters Kreide gefressen hat.

"Haider machte in der Pressestunde deutlich, dass er seine Gelüste nach Macht und Positionen kaum mehr im Zaun hat und seine ausschließlich populistische Zick-Zack-Politik fortsetzt. Nur in der menschenverachtenden AußländerInnenpolitik bleibt bei Haider alles beim Alten, wobei das von ihm präsentierte Dokument der Arbeiterkammer (AK) Kärnten sichtbar macht, dass die Schlögl-Linie in der FPÖ eine breite Basis hat. Das ist nicht mit dem Kärntner Klima erklärbar", schließt Petrovic, die nun von AK-Chef Tumpel rasche Klarstellungen einfordert.
ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 0664/1428006
(Schluss)

Pressestelle der Grünen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS