FORMAT: CAIB in den USA in Milliarden-Prozeß verwickelt

Russischer Titan-Produzent klagt 150 Millionen Dollar ein

Wien (OTS) - Das Moskauer Broker-Haus Creditanstalt Grant ist in
den USA in einen milliardenschweren Gerichtsprozeß verwickelt. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinden Ausgabe.

Laut FORMAT hat ein Anwalt der russisch-amerikanischen Kanzlei Egorov, Puginsky, Afanasiev & Marks am 19. August beim Bundesgericht des Bundesstaates New Jersey in Newark eine mit delikaten Vorwürfen gespickte Anzeige eingebracht.Die Klage des russischen Titan-Konzern Avisma richtet sich gegen einen schillerden amerikanischen Milliardär namens Kenneth Dart, mehrere unter seinem Einfluß stehende Unternehmen und ein westliches Broker-Haus in Moskau: "Die Kläger begehren die Rückzahlung von 150 Millionen Dollar.- Bei der Riesensumme, umgerechnet fast zwei Milliarden Schilling, handelt es sich laut Klage um einen 'durch ein System von Betrug und Geldwäsche erlittenen Schaden."

In der FORMAT exklusiv vorliegenden Klage spielt die vormals im alleinigen Besitz der CA stehende und mittlerweile in der Creditanstalt-Investmentbank (CAIB) aufgegangene Moskauer Broker-Gesellschaft Creditanstalt Grant eine tragende Rolle. FORMAT zitiert Avisma-Anwalt Bruce S. Marks mit den Worten: 'Der Fall wäre ohne die fragwürdige Tätigkeit der österreichischen Bank nie so fatal verlaufen.'

Laut FORMAT vermittelte Creditanstalt Grant in Moskau ein Geschäft, das den Zusammenschluß zum weltgrößten Titan-Produzenten ermöglichen soll. Der US-Milliardär Kenneth Dart erwarb 1997 für über 85 Millionen Dollar Aktien am Titan-Kombinat Avisma, das mehrheitlich im Besitz einer Gesellschaft des russischen Finanzmagnaten Mikhail Khordokovsky, steht. Der 35jährige gehört zum erlauchten Zirkel jener acht 'Oligarchen', die Rußlands Wirtschaftkontrollieren und Präsident Boris Jelzins letzten Wahlkampf finanzierten. Er kontrollierte laut FORMAT zu diesem Zeitpunkt die meisten Mitspieler der Transaktion:
die Avisma, ihren einzigen großen Konkurrenten, die Mehrheit der mittlerweile zahlungunfähigen Menatep Bank, die auch als Verkäufer gegenüber den Österreichern auftritt, sowie eine in Irland domizilierte Vermarktungsgesellschaft.

Wie sich nach zweijährigen Untersuchungen herausgestellte, soll das irische Unternehmen als Vehikel zu einer riesengroßen Geldwäscheaktion gedient haben. Oligarch Khordokovsky und die neuen Eigentümer der Avisma aus den USA ließen über die Gesellschaft, die das exklusive Recht zum Export für russisches Titan und Magnesium besitzt, im Wege 'einer Verschwörung, um Avisma auszuplündern' (so die Klage) hunderte Millionen auf geheimen Bankkonten, etwa in Zypern und in der Karibik, versickern. Deshalb versucht Anwalt Marks jetzt, den erlittenen Schaden im Namen der russischen Minderheitsaktionäre der Avisma einzuklagen.

Verantwortlich für die Betrügereien, so eine erste, bereits im November des Vorjahres auf der britischen Kanalinsel Isle of Man eingebrachte Klage, sei laut FORMAT die Schlamperei der Creditanstalt Grant aus Österreich: Deren Moskau-Chef Juri Lopatinsky habe beim Verkauf der Avisma 'übersehen', daß die Erträge nicht an den Titan-Produzenten selbst, sondern an die irische Briefkastengesellschaft fließen.

Helmut Horvath, im CAIB-Vorstand für das Rußland-Geschäft zuständig, steckt die Klage laut FORMAT gelassen weg: 'Es ist uns bekannt, daß es diese Klagen gibt. Wir haben mit unsern Anwälten gesprochen. Die sagen, es spricht nichts gegen uns.'

Welches Risiko der CAIB aus dem überaus komplexen Rechtsstreit erwachsen könnte, läßt sich laut dem Magazin-Bericht noch nicht absehen. Die Creditanstalt Grant in Moskau wird inzwischen jedenfalls schrittweise liquidiert. Horvath:'Vom in der Klage angesprochenen Herrn haben wir uns mittlerweile getrennt.'

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT Hannes Reichmann 0664 - 301 48 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS