Visueller Rundgang durch das Neue NÖ Landesmuseum St. Pölten

Landeshauptmann stellt inhaltliches Konzept öffentlich vor

St. Pölten (OTS) - Als Projekt für das nächste Jahrtausend soll es die Lücke zwischen Festspielhaus und Shed Halle im Landhausviertel St. Pölten schliessen: Das neue niederösterreichische Landesmuseum. Schon Morgen Samstag (20. November 1999) können alle Niederösterreicher einen visuellen Blick hinter Prof. Holleins architektonische Hülle werfen.

Landeshaptmann Dr. Erwin Pröll stellt um 13 Uhr in der Shed Halle im Landhausviertel St. Pölten das inhaltliche Konzept des Museums mit einer 3D-Animation öffenltich vor. Die Shed Halle ist künftig Teil des Landesmuseums.

Im neuen NÖ Landesmusuem soll auch Natur lebend gezeigt werden. Zum Vorsitzenden des wissenschafltichen Beirates wurde Dr. Helmut Pechlaner, Direktor des Tiergarten Schönbrunn, bestellt.

Was Besucher ab 15. November 2002 im Neuen NÖ Landesmuseum zu sehen bekommen, zeigt die Videopräsentation in der Landeshauptstadt in einigen Stationen.

Interessierte Besucher können "eintauchen" in die Erlebniswelt Museum. In eine Welt von Wasser, Natur, Kunst und Experimente. Die Präsentation ist bei freiem Eintritt. Im Anschluss daran gibt's Jazz. Die NÖPLAN zeigt die Pläne des Museums, die NÖ-Kulturabteilung wertvolle Exponate.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

NÖPLAN-Pressestelle
Peter Bylica
Tel. 02742/30544

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS