ots Ad hoc-Service: DO & CO Rest. & Cater. AG <AT0000818802> GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN HALBJAHRES 1999/2000 ÜBER DEN ERWARTUNGEN

Wien (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

DO & CO Restaurants & Catering AG verzeichnet Umsatzwachstum von plus 12,2 % EBIT-Wachstum von plus 14,6 %

Die seit 30. Juni 1998 im Fließhandel der Wiener Börse notierende DO & CO Restaurants & Catering AG gibt heute das Gruppenergebnis für das erste Halbjahr des Wirtschaftsjahres 1999/2000 (1. April 1999 bis 30. September 1999) bekannt.

Die DO & CO Restaurants & Catering AG hat in diesem Halbjahr einen Umsatz in Höhe von ATS 569 Millionen (EUR 41,35 Millionen) erwirtschaftet. Das entspricht einem Plus von 12,2 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (ATS 507,1 Mio; EUR 36,85 Mio).

Vor allem die Geschäftsbereiche Airline Catering und International Event Catering der DO & CO Restaurants & Catering AG konnten wieder ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnen. Der Gruppenumsatz teilt sich auf die einzelnen Geschäftsbereiche wie folgt auf: Airline Catering hat den Umsatz um 25,2% von ATS 201,5 Mio auf ATS 252,3 Mio, International Event Catering um 10,6 % von ATS 199,5 Mio auf ATS 220,7 Mio verbessert, die Restaurants & Bars verzeichneten wegen der Schließung des DO & CO Standortes in Schönbrunn und der Schließung der VIP Loungen am Flughafen Wien zum Vergleichszeitraum des Vorjahres eine Umsatzreduktion von 9,5 % auf ATS 96 Mio.

Der Gruppenumsatz hat sich um 12,2 % von ATS 507,1 Mio auf ATS 569 Mio verbessert, das EBITDA um 14,1 % von ATS 82 Mio auf ATS 93,6 Mio, das EBIT um 14,6 % von ATS 57,5 Mio auf ATS 65,9 Mio.

DIVISION AIRLINE CATERING: Der Geschäftsbereich Airline Catering erwirtschaftete an den Standorten Wien, Mailand und Salzburg einen Umsatz von ATS 252,3 Mio (EUR 18, 34 Mio), das entspricht einer Steigerung von 25,2 %. Das EBITDA weist eine Verbesserung um 26,7 % auf ATS 41,7 Mio, das EBIT eine Verbesserung von 20,3 % auf ATS 27,9 Mio auf.

Die DO & CO Tochter AIOLI Vienna Airport Restaurants & Catering GmbH konnte seit der Liberalisierung der Bodendienste am Flughafen Wien per 1.1.1999 die BRITISH AIRWAYS, die AIR MAURITIUS, die LUXAIR in Wien sowie die AIR ALPS AVIATION in Salzburg als Kunden gewinnen.

Seit Beginn des Winterflugplanes (31. Oktober 1999) catert die AIOLI die AIR ALPS AVIATION auch mit 19 Flügen pro Woche in Wien.

Mit 19. November 1999 konnte die AIOLI auch am Standort Salzburg die BRITISH AIRWAYS als Kunden mit 4 Flügen pro Woche gewinnen.

Die Produktionsstätte in New York geht mit 1. Dezember 1999 in Betrieb. Ab diesem Zeitpunkt werden die Flüge von Austrian Airlines von New York nach Wien von DO & CO gecatert.

Das Umsatzwachstum von 50,8 Millionen zum Vergleichszeitraum des Vorjahres resultiert im wesentlichen aus einer Steigerung in Italien, aus der Akquisition neuer Kunden am Standort Wien sowie aus Zuwächsen bei der Lauda Air in Österreich.

DIVISION INTERNATIONAL EVENT CATERING: Der Geschäftsbereich International Event Catering verzeichnete im ersten Halbjahr 1999/2000 eine Umsatzsteigerung von 10,6 % auf ATS 220,7 Mio (EUR 16,04 Mio), das EBITDA weist eine 11 %ige Steigerung von ATS 39 Mio auf ATS 43,3 Mio auf, das EBIT konnte um 16,6 % auf ATS 33 Mio verbessert werden. Die Zuwächse wurden sowohl im Inland als auch bei zahlreichen internationalen Veranstaltungen, insbesondere auf dem deutschen Markt, verzeichnet. DO & CO hat im letzten Quartal unter anderem die IGEDO Modemesse in Düsseldorf (Juli 1999), die Leichtathletik Weltmeisterschaft in Sevilla (August 1999), Lamborghini bei der IAA in Frankfurt (September 1999) und das Mallorca Open (September 1999) gecatert.

Im Bereich der Formel 1 konnte eine 10 %ige Steigerungsrate verzeichnet werden. Auch im nächsten Jahr zeichnet DO & CO weltweit für das Catering der Grand Prixs (ausgenommen Australien und Brasilien) sowie erstmals auch für den Grand Prix in Indianapolis in Amerika verantwortlich, wobei hierbei bereits Vorteile der neu errichteten Standorte genützt werden können.

Die größere Anzahl an Events und die damit verbundenen Synergieeffekte führten nicht nur zu einer deutlichen Umsatzsteigerung von 10,6 %, sondern auch zu einer Verbesserung des EBIT um 16,6 %.

DIVISION RESTAURANTS & BARS: Der Geschäftsbereich Restaurants & Bars weist eine Umsatzreduktion von 9,5 % auf ATS 96 Mio (EUR 6,98 Mio) auf, das EBITDA eine Verschlechterung von 14,9 % auf ATS 8,6 Mio, das EBIT von 16,7 % auf ATS 5 Mio..

Grund dieser Reduktion zum Vergleichszeitraum des Vorjahres ist die Schließung des DO & CO Standortes in Schönbrunn per 30. September 1998 sowie die Schließung der VIP Loungen am Flughafen Wien mit 30. Juni 1998. Die bestehenden Restaurants an den Standorten Haas Haus und Baden konnten die Umsätze des Vergleichszeitraumes des Vorjahres halten.

AUSBLICK:

Aufgrund der positiven Entwicklung in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwartet der Vorstand von DO & CO für das Wirtschaftsjahr 1999/2000 eine Umsatzsteigerung von mehr als 10 %.

Der Produktionsstandort in Miami wird zum Sommerflugplan 2000 eröffnet, so daß sämtliche Flüge der Lauda Air von Miami nach Wien von DO & CO gecatert werden.

Im Rahmen der internationalen Expansion ist unter Ausnutzung des Emissionserlöses - für das nächste Wirtschaftsjahr die Errichtung und Eröffnung von weiteren Produktionsstandorten in BARCELONA, BERLIN und FRANKFURT vorgesehen. Die Auswahl dieser Standorte ist einerseits durch das Airline Catering, andererseits durch die extrem starke Nachfrage des

Event Caterings in Deutschland begründet, wobei insbesondere Berlin als neue Hauptstadt eine große Nachfrage mit einer hohen Zahl an Präsentationen, Eröffnungen etc mit sich bringt.

Frankfurt soll als Drehscheibe für Mitteldeutschland bzw südlich bis in den Raum Stuttgart und nördlich bis Ruhrpot, mit Düsseldorf und Köln als Hauptmärkten dienen. Der Standort in Barcelona hat im Airline Catering die Lauda Air als Erstkunden und soll im Event Catering die Drehscheibe für Südwesteuropa werden. Damit erreicht DO & CO eine deutliche Verbesserung der Logistik in Europa verbunden mit kürzeren Wegen zu den Kunden und einer wesentlich verbesserten Kostensituation.

Auf dem amerikanischen Markt hat DO & CO mit der Lauda Air und Austrian Airlines Erstkunden im Airline Catering und verhandelt im Event Bereich mit jenen global agierenden US-Unternehmen, welche bereits durch viele Veranstaltungen weltweit den Qualitätsstandard des Unternehmens kennen und an weiteren Kooperationen interessiert sind.

Die Zusammenarbeit mit British Airways intensiviert sich insofern, als DO & CO auch als Softwarelieferant an der weltweiten Produktverbesserung, insbesondere im Business Class Segment, mit der British Airways Zentrale in London eng zusammen arbeitet.

***

Weitere Informationen:

DO & CO Restaurants & Catering AG
Dr. Isabel Eissler
Dampfmühlgasse 5
1110 Wien
Tel:(01) 74 000-191
Fax:(01) 74 000-194 e
mail:isabel.eissler@doco.com

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/25