Haupt: SPÖ und ÖVP Seniorenobleute verraten das eigene Klientel

Wien 1999-11-19 (fpd) - Als Verrat am eigenen Klientel bezeichnete heute der freiheitliche Sozialsprecher Mag. Herbert Haupt die Beschönigungsversuche von Blecha und Knafl die minimale Erhöhung der Pensionen als Erfolg zu verkaufen. ****

Sämtliche, bereits in der Herbstlohnrunde erzielten Lohnabschlüsse -von den Metallern bis zum Handel und Gewerbe - waren mit bis zu 2,4% um ein vielfaches höher, "und ob den Pensionisten und da vor allem den Kleinstrentnern nur ein Drittel davon zusteht mag jeder für sich selbst beurteilen", so Haupt.

Mit der für 2000 erwarteten weit höheren Inflationsrate werden die Pensionisten erneut einen realen Verlust erfahren, und die Realität hat die SPÖ/ÖVP-Schönfärberei bislang noch immer eingeholt, schloß Haupt. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC