Personalvertretungswahlen des Bundesdienstes

Fast 37.000 Wahlberechtigte in NÖ

St.Pölten (NLK) - Am Mittwoch, 24. und Donnerstag, 25. November finden die 9. Personalvertretungswahlen des Bundesdienstes statt. In Niederösterreich werden fast 37.000 Wahlberechtigte aus der Bundesverwaltung (Finanzämter, Gerichte, Wirtschaftsverwaltung, Bundesheer usw.), der Exekutive und der Lehrerschaft über die Besetzung von 303 Dienststellenausschüssen bzw. Dienststellen, 5 Fachausschüssen und 3 Zentralausschüssen entscheiden. Bei den letzten Bundespersonalvertretungswahlen im Jahr 1995 entfielen in Niederösterreich 66,76 Prozent der Stimmen auf die Wählergruppe ÖAAB-FCG, 22,42 Prozent auf die FSG, 5,59 Prozent auf die Liste AUF und 5,23 Prozent auf sonstige Gruppierungen.

Wichtiger Hinweis für die Redaktionen:

Das Landeswahlbüro für das Bundesland Niederösterreich ist im Büro der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst NÖ, St.Pölten, Julius Raab-Promenade 27/I/2. Stock, eingerichtet. Am 25. November können ab 18 Uhr unter der Rufnummer 02742/351616-27 Auskünfte über Zwischen-und Detailergebnisse eingeholt werden. Das Gesamtergebnis für Niederösterreich wird voraussichtlich um 20.30 Uhr vorliegen und im Wahlbüro bekanntgegeben werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK