Bauer übergibt "Wohnpark Mexico" in Ternitz

Aus vier alten Objekten wurde eine moderne Siedlung

St.Pölten (NLK) - In Ternitz, Bezirk Neunkirchen, übergibt Landeshauptmannstellvertreter - bis heute nachmittag noch Landesrat -Dr. Hannes Bauer gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Werner Feurer und dem Direktor der Siedlungsanlagen GmbH "Schwarzatal", Erich Karst, morgen, Freitag, 19. November, um 11 Uhr 18 Wohnungen und damit den Abschluß des "Wohnparks Mexico" an die neuen Mieter. Diese Siedlung in Neu-Pottschach, einer der Rotten von Ternitz, mit ihren vier Häusern wurde 1907 errichtet und war zuletzt abgewohnt. In den letzten Jahren wurde die historische Arbeitersiedlung so umfassend saniert, daß praktisch nur die Gemäuer stehenblieben. In die Sanierung des "Wohnparks Mexico" wurden von der Siedlungsanlagen GmbH "Schwarzatal" insgesamt rund 60 Millionen Schilling investiert. Jetzt hat die Anlage insgesamt 72 Wohnungen der Kategorie A mit Größen von 35 bis 72 Quadratmetern.

Für die neue Errichtung von Verkehrsinseln und Gehsteigen, für neue Asphaltierungen und für die Pflanzung von Bäumen im "Wohnpark Mexico" wurde von der Stadtgemeinde Ternitz rund eine Million Schilling aufgewendet.

"Mexico" war ursprünglich eine der letzten Arbeitersiedlungen in der Monarchie, die mit großem Abstand zum damaligen Stadtkern gebaut wurden und einst dreißig Wohnungen pro Block aufwiesen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK