Ausschuß der Regionen: Dissertationswettbewerb

Präs. Freibauer begrüßt europäische Initiative

St.Pölten (NLK) - "Europa im nächsten Jahrhundert: Wie können Regionen und Städte zu mehr Demokratie in der EU beitragen?". Zu diesem Jahresthema hat der Ausschuß der Regionen (AdR) der Europäischen Union einen Dissertationswettbewerb ausgeschrieben. Er richtet sich an Doktorandinnen/Doktoranden der Rechts-, Wirtschafts-, Politik- und Sozialwissenschaften aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Region, die ihre Dissertation in diesem Jahr abgeschlossen haben. Landtagspräsident Mag. Edmund Freibauer, der zusammen mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Niederösterreich im Ausschuß der Regionen vertritt, begrüßt diese Initiative und steht niederösterreichischen DissertantInnen gerne mit Auskünften zur Verfügung.
Die Dissertation darf noch nicht prämiiert worden sein und muß in einer der Amtssprachen der EU (Deutsch, Englisch, Dänisch, Spanisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch) abgefaßt sein. Beizulegen ist eine höchstens acht Seiten lange Zusammenfassung in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch oder Spanisch, mit der die Bewerbung im Hinblick auf das Jahresthema zu begründen ist. Beizulegen ist auch ein Lebenslauf samt aktueller Anschrift. Zwei PreisträgerInnen erhalten die Unterstützung des AdR zur etwaigen Veröffentlichung ihrer Arbeiten sowie einen Preis von 2.000 bzw. 1.000 Euro.

Bewerbungsfrist ist der 31. Jänner 2000, die Bewerbungen sind in zweifacher Ausfertigung an folgende Adresse zu richten: Ausschuß der Regionen, Direktion Verwaltung, Personal, Haushalt/Finanzen, Kanzlei, Studien, Juristischer Dienst und Archive/Post (AdR 619), 79-81, Rue Belliard, B-1040 Brüssel. Auskünfte in der NÖ Landtagsdirektion unter der Telefonnummer 02742/200-2460.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK