Dorf- und Stadterneuerungswettbewerb im Industrieviertel

Preisüberreichung in und an Margarethen am Moos

St.Pölten (NLK) - Am Samstag, 20. November, findet ab 19 Uhr im Gasthaus "Margarethner Stub’n" in Margarethen am Moos (Gemeinde Enzersdorf an der Fischa) die Siegerehrung des heuer zum drittenmal vom Büro für Dorf- und Stadterneuerung Industrieviertel veranstalteten Wettbewerbes für Dorf- und Stadterneuerungsinitiativen statt. Der Veranstaltungsort ist zugleich das mit 30.000 Schilling dotierte Siegerprojekt: ein rund 15 Jahre lang leerstehendes ehemaliges Dorfgasthaus, das auf Initiative des Dorferneuerungsvereines revitalisiert wurde und seit Sommer inklusive einer im alten Stil erhaltenen Kegelbahn als Kommunikationszentrum des Ortes wieder in Betrieb ist.

Der zweite Preis in der Kategorie "Realisierte Projekte" des im Zweijahresrhythmus verliehenen Preises, verbunden mit einem Preisgeld von 20.000 Schilling, geht an den "Hexenweg Bromberg" (Bezirk Wiener Neustadt). Hier erinnert ein Themenwanderweg mit Schautafeln nicht nur an die als Hexe verbrannte Anna Schrick, sondert arbeitet anhand dieses Fallbeispieles auch das Thema Minderheiten historisch auf.

Erstmals wurde heuer auch eine Kategorie "Realisierbare Projekte" bewertet, der erste, mit 20.000 Schilling dotierte Preis unter den neun Konzepten (bei insgesamt 20 eingereichten Beiträgen) geht an die Medienwerkstatt Reisenberg (Bezirk Baden). Über den Winter soll in Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Heimatwerk die Ortschronik mit modernen Mitteln aufbereitet und über Datenträger wie CD-ROM zugänglich gemacht werden. Speziell für die Jugend und die Kulturschaffenden der Region wird auch die Gemeindebibliothek neu aufgebaut und ein Internetcafé inklusive Videoschnittpulten etc. eingerichtet.

Bei der Siegerehrung in Margarethen am Moos werden zudem alle eingereichten Arbeiten in Form einer Ausstellung präsentiert. Nähere Informationen beim Regionalbüro Industrieviertel der NÖ Dorf- und Stadterneuerung unter den Telefonnummern 02622/ 78467 oder 0676/5591916, Dipl.Ing. Andreas Weiß.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK