Klima: "Regierung bis Ende '99" Der Kanzler setzt im News-Interview Ultimatum: Wenn heuer keine Koalition mit ÖVP möglich, kommt Minderheitsregierung Vorausmeldung zu News 46/18.11.1999

Wien (OTS) - In einem Interview mit der morgen erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins News setzt Bundeskanzler Viktor Klima der ÖVP ein deutliches Ultimatum. Klima: "Die Sondierungsgespräche dürfen nicht zur unendlichen Geschichte werden. Wir müssen die Regierungsgespräche noch heuer abschließen, denn die Übergangsregierung sollte kein Budget machen." Klima macht noch einmal deutlich, daß im Falle des Scheiterns der Verhandlungen mit der ÖVP eine Minderheitsregierung seine bevorzugte Variante wäre: "Es macht Sinn, wenn es eine Zusammenarbeit mit der ÖVP gibt. Bleibt die ÖVP in Opposition, kommt ja auch schwarz/blau nicht in Frage. Dann wäre eine Minderheitsregierung die Alternative. Daher würde ich Klestil eine Regierung aus Sozialdemokraten und aus einem breiten Spektrum von Menschen von außerhalb vorschlagen. "Klima zeigt sich überzeugt, daß eine solche Minderheitsregierung "funktionieren" würde, räumt aber ein: "Für wirklich große Reformprojekte ist es nicht die bevorzugte Variante." Mit der FPÖ sieht Klima weiterhin keine Grundlage für eine gemeinsame Regierungsbildung, sie sei aber ein "Partner für Sachzusammenarbeit".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

News Sekretariat Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12/103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS