AKW Bohunice: GLOBAL 2000 richtet "Fuenf Schluesselfragen" an Bundeskanzler Klima und Aussenminister Schuessel.

"Beantwortung soll Klarheit ueber weitere Vorgangsweise der Regierung bis EU-Helsinki-Konferenz geben. Ohne Aktivitaeten auf hoechster Ebene keine Chance, fruehere Bohunice-Schliessung zu erreichen."

Wien (OTS) - Anlaesslich der morgigen Plenarsitzung des
Nationalrats richtet GLOBAL 2000 heute, Mittwoch, "Fuenf Schluesselfragen" zum slowakischen AKW Bohunice an Bundeskanzler Klima und Aussenminister Schuessel. "Die Beantwortung der Fragen soll endlich Klarheit schaffen, was von der Regierung in den drei Wochen bis zur EU-Helsinki-Konferenz konkret geplant ist, um eine fruehere Schliessung von Bohunice zu erreichen", so GLOBAL 2000-Sprecher Lothar Lockl. "Der derzeitige Anti- Atom-Kurs der Regierung und die teilweise widerspruechlichen Wortmeldungen einzelner Regierungsmitglieder sorgen in Bratislava und Bruessel fuer weitgehende Verwunderung. Ohne entschlossene Aktivitaeten auf hoechster Ebene gibt es keine Chance mehr, noch vor Helsinki eine Zusage fuer eine vorzeitige Bohunice-Abschaltung zu erreichen." Konkret will GLOBAL 2000 Auskunft ueber folgende Punkte:

- Ist seitens des Bundeskanzlers ein Treffen mit dem slowakischen Ministerpraesidenten

- Dzurinda geplant und wenn ja, wann soll dieses stattfinden? -Welche Aktivitaeten werden gesetzt, um die EU-Kommission - vor allem EU-

- Erweiterungskommissar Verheugen und Kommissionspraesident Prodi -von der

- Wichtigkeit einer fruehzeitigen Bohunice-Schliessung zu ueberzeugen?

- Welche Termine sind geplant, um den uebrigen EU-Mitgliedslaender noch vor der

  • Helsinki-Konferenz die oesterreichische Haltung zu erlaeutern?
  • Welche Position vertritt die Regierung in den entscheidenden Verhandlungen mit

- der EU und der Slowakei? Im Anti-Atom-Aktionsplan ist nur festgehalten, dass "das

- Vorliegen von umfassenden und ueberzeugenden Schliessungsplaenen Grundlage fuer

  • die beitrittsrelevanten Entscheidungen in Helsinki ist".
  • Ist Oesterreich bereit, der Slowakei finanzielle Ausstiegshilfen fuer eine vorzeitige

- Bohunice-Schliessung zur Verfuegung zu stellen? Wenn ja, in welchem Ausmass und

- wann soll der slowakischen Seite dieses Angebot unterbreitet werden?

GLOBAL 2000-Sprecher Lockl: "Wir appellieren an die Parteien, die Regierung morgen an eine einheitliche Anti-Atom-Linie zu binden und von Kanzler Klima und Aussenminister Schuessel die Beantwortung der Fragen einzufordern."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Patricia Lorenz, Corine Veithen,
Lothar Lockl
Tel.: +43/1/812 57 30-20 od 42
(0664-308 65 47)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS