Universum - Dokumentation "Spuren im Sand"

Dienstag, 23.11.1999 um 20.15 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Für eine Vielzahl von Pflanzen und Tierarten sind Abbaugebiete wie Sand- und Kiesgruben sowie Steinbrüche der ideale Lebensraum. Sieht man genauer hin, entdeckt man Bienenfresser, Uferschwalben, Ameisenlöwen, Heuschrecken, vom Aussterben bedrohte Reptilien und Lurche. Die Universum-Redaktion hat sich gemeinsam mit dem Fachverband der Stein- und keramischen Industrie der Entdeckung diese Lebensräume gewidmet und eine erstklassige Dokumentation unter dem Titel "Spuren im Sand" gestaltet, die am 23.11.1999 um 20.15 in ORF 2 gesendet wird. Die Idee zum Film wurde aus Kreisen der österreichischen Sand- und Kiesindustrie an den Fachverband herangetragen. Mit tatkräftiger Mithilfe und finanzieller Unterstützung der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Sand und Kies, der Schotterindustrie, Zementindustrie, Ziegelindustrie, der Bundesinnung und der Landesinnungen der Bauhilfsgewerbe konnte dieses Projekt realisiert werden.

"Spuren im Sand" entstand in Zusammenarbeit mit dem WWF und Experten, die mehrere Jahre hindurch die Entwicklung der Pflanzen-und Tierwelt in aufgelassenen Abbaugebieten beobachtet haben. Die Dreharbeiten erstreckten sich über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren, intensiv setzten sich die Tierfilmer Waltraud Paschinger und Hubert Kretschmer mit den Vorgängen in Ton, Sand- und Kiesgruben auseinander. In mehr als 150 Drehtagen entstanden faszinierende Aufnahmen von der Vielfalt der Natur. Landschaftsformen, die nach dem Abbau der Natur hinterlassen wurden, wurden genauso ins Zentrum der Beobachtungen gerückt wie Tümpel und Teiche, die durch die Abbautätigkeit erst entstanden.

Die Universum-Dokumentation "Spuren im Sand" erzählt die Geschichte der Bienenfresserkolonie vom Bau der Bruthöhlen in den steilen Sandwänden bis zum Abflug der Jungen. Weiters von einer Fuchsfamilie, von Ameisenlöwen - Insektenlarven die auf Ameisen lauern, Käfern und Raupen und von Kreuzkröten bei ihren nächtlichen Paarungsritualen. Die Dokumentation zeichnet das Bild einer vielfältigen Lebensgemeinschaft, inmitten wirtschaftlich genutzter Landschaften, in denen die Bedingungen für das Leben und Überleben seltener Arten geschaffen wurden.

Universum-Dokumentation "Spuren im Sand" am Dienstag, 23.11.1999 um 20.15 Uhr in ORF 2.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Stein- und
keramischen Industrie
Mag. Robert Wasserbacher
Tel: +43/1/50105-3435
Fax: +43/1/5056240
E-mail: steine@wkoesk.wk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS