Brauner verabschiedet Wiener Blauhelme zum Golaneinsatz

Wien, (OTS) Am Dienstag nachmittag verabschiedete die Wiener Personalstadträtin Mag. Renate Brauner Bundesheersoldaten aus
Wien, die ihren 12-monatigen UNO-Einsatz auf den Golanhöhen zwischen Syrien und Israel antreten werden. "Durch internationale Einsätze zur Friedenssicherung und wie jüngst in Bosnien und im Kosovo auch Friedensdurchsetzung", so Brauner zu den Freiwilligen, "konnte im vergangenen halben Jahrhundert auf diversen
Krisenherden und Kriegsschauplätzen erfolgreich vermittelt werden. Weit über eine halbe Million Soldaten und Zivilbeamte waren dabei im Einsatz."

Brauner strich die Rolle Österreichs im UNO-Dienst heraus. Seit dem Jahr 1960, dem ersten Einsatz im Kongo, habe Österreich
an die 40.000 Menschen auf humanitäre Missionen entsandt. Das nun verabschiedete Kontingent für das Österreicher-Bataillon am Golan stehe in einer 25-jährigen Tradition der Friedenerhaltung zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern.

"Obschon der Friedensprozess im Nahen Osten jüngst ein neues Moment erhalten hat, ist eine politische oder diplomatische Lösung zwischen Israel und Syrien nicht unmittelbar in Sicht", erläuterte die Stadträtin abschließend: "Deswegen ist die Peace Keeping-Arbeit der UNO mit dem Bataillon aus Österreich noch immer unerlässlich. Die Wiener Blauhelme erfüllen hier die Rolle eines Botschafters für ein Österreich, das an einem friedlichen Miteinander orientiert ist." (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK