ots Ad hoc-Service: Silicon Sensor Int. AG <DE0007201907> NEUNMONATSZAHLEN

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

NEUNMONATSZAHLEN

- Silicon Sensor International AG setzt überdurchschittlichen Wachstumskus fort - Bereinigtes DVFA Ergebnis wird auf das ca. achtfache des Vorjahreszeitraums gesteigert - Umsatzwachstum von ca. 30% auf 5,04 Mil. DM blieb hinter den Erwartungen - Gründung einer Tochtergesellschaft in Kalifornien abgeschlossen -Firmenakquisitionen in mehreren Fällen kurzfristig wahrscheinlich -Die Kosten des Börsenganges fielen höher aus - Ergebniserwartungen für das Zweite Halbjahr werden korrigiert - Mit der Einstellung eines zweiten Vorstandsmitgliedes ist noch in diesem Jahr zu rechnen

Die Silicon Sensor International AG, Berlin konnte im abgelaufenen Neunmonatszeitraum ihren überdurchschittlichen Wachstumsprozeß fortsetzen. Das am Neuen Markt notierte Unternehmen erzielte ein bereinigtes DVFA Ergebnis von 852,4 TDM bei einem Umsatz von 5,047 Mil. DM. Damit blieb die Gesellschaft um ca. 12 % hinter den bereinigten DVFA-Planungen. Das EBT ohne Kosten des Börsenganges betrug für den Abrechnungszeitraum 569 TDM und hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Die Ursachen für das geringere Umsatzwachstum sind in Anlaufverzögerungen von einigen Neuprojekten zu sehen. Dies sind lediglich geringfügige Verschiebungen in der Einführung neuer Verfahren in der Anwenderindustrie um die Jahrtausendwende.

Die Silicon Sensor International AG hat in Kalifornien gemeinsam mit dem Manager Herrn George Pankau die Pacific Silicon Sensor Inc. gegründet und hält mit 85% die Mehrheit der Anteile. Die neue Firma soll die Idee kundenspezifischer Opto-Sensorik auf den amerikanischen und asiatischen Markt bringen. Es werden eigene Labors aufgebaut, um dem kundenspezifischen Gedanken Rechnung zu tragen. Erste Aurträge aus dem Raum Kalifornien und auch aus Japan sind schon akquiriert. Im Zusammenhang mit dieser Neugründung wurden und werden zusätzliche Kosten insbesondere das DVFA-Ergebnis überplanmäßig belasten.

Erste erfolgversprechende Aufträge für die bereits positiv anwendergetesteten, durchkontaktierten Sensorchips nach dem Verfahren der Thermomigration sind bereits im Haus. Weiterhin wird die Gesellschaft in Kürze ein neues Programm an Avalanche Photodioden anbieten, welches besser als bisher den marktseitigen technischen und ökonomischen Anforderungen gerecht werden kann. Außerdem plant die Gesellschaft den Einstieg in die Realisierung von elektromechanischen Mikrosystemen. Die Akquisitionsverhandlungen mit synergetischen Unternehmen stehen in mehreren Fällen kurz vor dem Abschluß. Vertragsabschlüsse mit Vertriebsgesellschaften in Asien sind kurzfristig zu erwarten.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI