Wirtschaftskammer eröffnet Marketing-Kleinbüro im Kosovo

Als direkte Unterstützung für Österreichs Firmen vor Ort - Leiterin des Marketingbüros: Mag. Karin Hörhan

PWK - Um die österreichischen Firmen am krisenbedingt schwierigen Markt Kosovo vor Ort unterstützen zu können, hat die Wirtschaftskammer Österreich soeben ein Marketing-Kleinbüro in Pristina eröffnet. Geleitet wird das Büro von der Österreicherin Karin Hörhan, die vorerst nur per Handy unter 00381/633 697 98 erreicht werden kann. Schriftliche Kontakte laufen zur Zeit noch über das Koordinationsbüro für den Wiederaufbau in der Wirtschaftskammer Österreich bzw. die Außenhandelsstelle in Belgrad. ****

"Im Moment geht es in erster Linie darum, die Häuser in dieser Region winterfest zu machen", erklärt Koordinationsbüro-Leiter Bruno Freytag. "Für die aktuellen Aufbauarbeiten sind daher vor allem die Sektoren Energie und Bauzulieferung gefragt."

Auch die EU hat ihre Aktivitäten im Rahmen ihrer Task Force für den Wiederaufbau (TAFKO) intensiviert und einen eigenen "Beschaffungsagenten" eingesetzt. Erste Aufträge für österreichische Unternehmen wurden bereits vergeben.

"Das Marketing-Kleinbüro in Pristina ist neben Banja Luka, Skopje und Klausenburg (Rumänien) das vierte österreichische Büro dieser Art in Südosteuropa", teilt Heinz Walter, Leiter des Referats "Exportoffensive" in der WKÖ, mit. Weltweit gibt es nun insgesamt 16 Marketing-Kleinbüros, die aus österreichischen Bundesmitteln im Rahmen der "Exportoffensive" finanziert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AW-Referat Osteuropa III/Koordinationsbüro
für den Wiederaufbau
Tel. 01/50105 DW 4326

Mag. Bruno Freytag

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/TAFKO