Fahrschulen: Tarifblatt garantiert Konstentransparenz

Fahrschulen unterliegen keinem Gebietsschutz - Harter Wettbewerb in der Branche

pwk - Am 1.1.2000 tritt eine Verordnung in Kraft, die alle österreichischen Fahrschulen verpflichtet, ihre Preise einheitlich und vergleichbar für den Konsumenten in der Auslage gut sichtbar anzubringen. ****

Sei Jahren hat sich der Fachverband der Fahrschulen Österreichs dafür stark gemacht, dass sich alle heimischen Fahrschulen dazu verpflichten, alle für den Fahrschüler anfallenden Kosten übersichtlich und klar aufzulisten und diese in Form eines Aushanges gut sichtbar anzubringen. Nun ist es dem Fachverband gelungen, dieses Anliegen über eine einschlägige Verordnung auch gesetzlich durchzusetzen, erklärt Fachverbandsgeschäftsführer Dr. Michael Grubmann.

Fälschlicherweise werde oft behauptet, dass ein Fahrschüler jene Fahrschule besuchen müsse, die seinem Wohnort am nächsten liegt. Die Fahrschulen unterliegen keinem Gebietsschutz. Jeder Fahrschüler kann sich seine Fahrschule frei aussuchen. Der Fachverband fordert daher die Konsumenten auf, nicht nur die Preise der Fahrschulen untereinander zu vergleichen, sondern sich auch die Räumlichkeiten genau anzuschauen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Grubmann
Tel: 50105/DW 3160

FV der Fahrschulen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß