ots Ad hoc-Service: EMPRISE Manag. Consulting <DE0005710503> EMPRISE hat die Chancen für den Ausbau der Marktposition im Richtfunk und e-business genutzt Zusätzliche Investitionen belasten

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - das Ergebnis

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die EMPRISE Unternehmensgruppe hat
verglichen mit dem Vorjahr in den ersten neun Monaten 1999 den Wachstumskurs fortgesetzt. Der Umsatz von Januar bis September kletterte um 38 Prozent auf 35,94 Millionen Mark (Vergleichszeitraum des Vorjahres: 26,05 Millionen Mark). Das Betriebsergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit hingegen belief sich auf 0,25 Millionen Mark. Das Konzernergebnis unter Berücksichtigung der Börseneinführungskosten: -3,38 Millionen Mark. Die Expansion der EMPRISE Unternehmensgruppe stand ganz im Zeichen zusätzlicher nationaler und internationaler Beteiligungen. Um weitere Marktchancen zu nutzen, wurde außerdem eine Reihe von außerplanmäßigen Investitionen getätigt. Das gilt insbesondere für den Unternehmensbereich IT Services. Um die Zukunftstechnologie high speed wireless connectivity (Richtfunk mit 510-facher ISDN-Geschwindigkeit) schnell im Markt zu etablieren, wurde der Aufbau der Infrastruktur beschleunigt, der Vertrieb verstärkt und der Technologievorsprung ausgebaut. Neu angeboten wird auch voice over IP in digitaler Qualität. Rund 400 Kunden nutzen bereits Leistungen der Tochtergesellschaft mediascape. Für das Geschäftsfeld e-business wurden mit Online Commerce Solutions (OCS), Seattle, USA, und dem dänischen Rechenzentrum IPS (Internet Payment System) in Kopenhagen zwei Übernahmen erfolgreich realisiert. Gerd Nicklisch, Vorstandsprecher der EMPRISE Management Consulting AG: "Damit haben wir das e-business- Angebot unserer Unternehmensgruppe komplettiert, zwei weitere Schritte als Internet System Integrator gemacht und unseren internationalen Auftritt verstärkt."

Der Vorstand erwartet, dass 1999 ein Umsatz von mehr als 50 Millionen Mark realisiert wird (Plan: 52,1 Millionen Mark). Das geplante Betriebsergebnis vor Börseneinführungskosten in Höhe von 3,86 Millionen Mark wird voraussichtlich nicht erreicht. Ein Grund hierfür sind außerplanmäßige Investitionen im Bereich IT Services für Richtfunk und e-business, um eine bessere Marktpositionierung zu erreichen. Ein weiterer Grund ist das - auch für andere vergleichbare Unternehmen der Branche spürbare - zurückhaltende IT-Investitionsverhalten der Kunden vor dem Hintergrund des bevorstehenden Jahrtausendwechsels. Gerd Nicklisch: "Wir erwarten spätestens ab dem zweiten Quartal des nächsten Jahres eine erhebliche Belebung der Geschäftstätigkeit in allen Bereichen." Für das Jahr 2000 erwartet der Vorstand eine weitere Steigerung des Umsatzwachstums und eine deutliche Steigerung der Marktanteile, insbesondere im Richtfunk und e-business. Mittelfristig wird für den Zeitraum bis zum Jahr 2002 eine Verbesserung des geplanten kumulierten Ergebnisses erwartet. Auch zukünftig wird sich EMPRISE an interessanten jungen Firmen beteiligen oder diese übernehmen. Die Unternehmensgruppe investiert weiterhin in den Aufbau und die Ausbildung des Personals. Im dritten Quartal 1999 wurden mehr als 30 neue Mitarbeiter eingestellt. Die Zahl der angestellten Beschäftigten belief sich somit auf 185, in der gesamten Unternehmensgruppe arbeiteten zu diesem Zeitpunkt 266 Mitarbeiter.

Presseinformationen: Kommunikationsbüro Andreas Hoschke, Deichstraße 29, 20459 Hamburg, Tel.: 040/361146, Fax: 040/361144, e-mail: a.hoschke@hoschke.de Finanzinformationen: EMPRISE Management Consulting AG, Iris Teichmann, Osterbekstr. 90b, 22083 Hamburg, Tel.:
040/27072-0, Fax: 040/27072-199, e-mail: iris.teichmann@emprise.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/19