Schneeberger: Nordspange Wiener Neustadt realisisert

Neues Verkehrsprojekt hebt Lebensqualität der Bevölkerung

Niederösterreich, 13.11.99 (NÖI) "Mit der Fertigstellung der 'Nordspange' Wiener Neustadt, einer Verbindung zwischen der Südautobahn bei Wöllersdorf und der B 17 beim Industriegebiet 'Civitas Nova', konnte eine enorme Erleichterung für die täglich pendelnden Wiener Neustädter erzielt werden. Das 4,5 km lange Straßenstück wurde am 11. November nach 20monatiger Bauzeit für den Verkehr freigegeben werden", freut sich LAbg Klaus Schneeberger.****

Der Bau der Nordspange wurde notwendig, weil es im Osten und Norden der Stadt keinen direkten Anschluß an die A2 gab. Die Pendler mußten dadurch Zeitverzögerungen auf sich nehmen. Darüber hinaus bietet die Spange aber auch eine wesentliche Verbesserung
der Lebensqualität der Bewohner von Theresienfeld, Sollenau, Günselsdorf und Oeyenhausen. Sie waren vom ständig stärker werdenden Durchzugsverkehr stark belastet, begründet Schneeberger die Notwendigkeit dieses Projektes. Zudem sei die "Spange" eine enorme Aufwertung des Wirtschaftsstandortes Region Wiener
Neustadt.

Zusätzlich wurden für die Verbesserung der Anschlußsstelle Wöllersdorf zwei neue Kreisverkehrs gebaut, die auch für den vermehrten Schwerverkehr ausgelegt sind. Gleichzeitig wurden die Verzögerungsspur auf die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Graz
und die Brückenrampe generalsaniert und für Pendler 34 neue Parkplätze geschaffen, so Schneeberger.

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI