Görg plant Bürgerbeteiligungsverfahren für ganz Hütteldorf

Wien, 12.11.1999 - "Vizebürgermeister Dr. Bernhard Görg wird ein Bürgerbeteiligungsverfahren - wie auch schon bei der U-Bahn-Planung -für ganz Hütteldorf durchführen lassen, um die dortigen Probleme bürgernah zu lösen. Dazu gehören die Erhaltung des alten Ortskerns, die Lösung der Verkehrsprobleme, die ganze Problematik rund um die geplante Park&Ride-Anlage und selbstverständlich auch die Stärkung der Betriebe und der Arbeitsplätze.", so der Klubobmann der Penzinger ÖVP, Mag. Wolfgang Gerstl auf die heute geäußerten Vorwürfe von FPÖ-Bezirksvorsteherstellvertreter Mag. Drahosch, daß sich Vizebürgermeister Görg vor Kontakten mit Bürgern fürchte.

Nachdem die Freiheitlichen offensichtlich die letzten vier Tage seit der Bürgerversammlung zur geplanten Errichtung einer Park&Ride-Anlage in Hütteldorf verschlafen haben, kontern sie jetzt mit unbegründeter Polemik. "Von solchen Mandataren möchte ich mich als Bürger nicht vertreten wissen", so Gerstl. Vizebürgermeister Görg hatte seine Teilnahme bei der Bürgerversammlung nicht, wie die Freiheitlichen behaupten, kurzfristig, sondern bereits Monate zuvor aus Termingründen mit stillschweigender Zustimmung der FPÖ abgesagt.

Auch die Behauptung der FPÖ, daß Vizebürgermeister Görg keine kompetenten Vertreter entsandt habe, entbehrt jeder Grundlage. Aus seinem Planungsressort waren von der MA28 und der MA21 zwei zuständige Vertreter zur Bürgerversammlung gekommen.

Gerstl: "Die ÖVP Penzing ist die einzige Partei, die positive Maßnahmen für die Bürger in dieser Frage gesetzt hat. Im Bürgerbeteiligungsverfahren werden die Interessen aller direkt und indirekt betroffenen Bürgerinnen und Bürger gehört werden !", schloß Gerstl.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Landesleitung Wien
Pressestelle
Tel. (01) 51543-40 DW
e-mail: presse@oevp-wien.at
Internet: http://www.oevp-wien.at

Österreichische Volkspartei

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW