Abstand halten - Rechts halten - Hirn einschalten

Landesweite Verkehrssicherheitsaktion in Niederösterreich

St.Pölten (NLK) - Viele Verkehrsunfälle auf den Autobahnen ereignen sich aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes. Dazu kommt, daß vielfach die Rechtsfahrordnung nicht eingehalten wird. Für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist dieses Fahrverhalten "eine Unsitte, die in letzter Zeit verstärkt eingerissen ist". Auf Initiative von Landeshauptmann Pröll wurde nun gemeinsam mit dem ORF Niederösterreich, dem Kurier, dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und weiteren Institutionen eine landesweite Verkehrssicherheitsaktion gestartet, um auf den richtigen Sicherheitsabstand und die Rechtsfahrordnung aufmerksam zu machen. So werden im Rahmen des heutigen Aktionstages zu diesen Themen niederösterreichweit Verkehrssicherheitsaktivitäten gesetzt, im ORF Diskussionsveranstaltungen durchgeführt und in weiterer Folge auch Spots im ORF und Einschaltungen im Kurier laufen. Darüber hinaus wurde unter dem Motto "Abstand halten - Rechts halten - Hirn einschalten" ein Autoaufkleber hergestellt, der bei allen Informationsstellen im St.Pöltner Landhaus und bei den Bezirkshauptmannschaften erhältlich ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK