GLOBAL 2000: Bohunice-Reaktoren haben keine Betriebsgenehmigung bis 2006/2008!

"Slowakische Atomaufsichtsbehörde verweigert seit 1995 mehrjährige Zulassung wegen fehlender Nachrüstungen. Seither nur mehr auf ein Jahr befristete Genehmigungen, um vom AKW-Betreiber Nachrüstungen zu erzwingen. EU-Kommission muss Bohunice-Frage nun neu beurteilen"

Wien (OTS) - Die Hochrisiko-Reaktoren von Bohunice besitzen nach Informationen von GLOBAL 2000 keine Betriebsgenehmigung bis zu dem von der slowakischen Regierung angekündigten Schliessungstermin im Jahr 2006 bzw 2008! Grund für die Nichtgenehmigung ist laut GLOBAL 2000 das Fehlen von Nachrüstungsmassnahmen, die zwar von der slowakischen Atomaufsichtsaufbehörde UJD verlangt und vom slowakischen AKW-Betreiber auch seit Jahren angekündigt, bis heute aber nur bruchstückhaft durchgeführt worden sind. Die Atomaufsichtsbehörde verweigert aus diesem Grund offenbar bereits seit 1995 die Erteilung einer ansonsten üblichen mehrjährigen Genehmigung. Stattdessen hat sie seither nur mehr auf jeweils ein Jahr befristete Zulassungen erteilt, um dadurch die Durchführung und anschliessende Überprüfung der längst fälligen Nachrüstungen zu erzwingen. Angesichts dieser Fakten fordert GLOBAL 2000 nun von der österreichischen Bundesregierung, die EU-Kommission zu einer neuen Beurteilung der von der Slowakei vorgelegten Bohunice-Schliessungsdaten zu bewegen.

"EU-Erweiterungskommissar Verheugen muss klarstellen, ob er von den befristeten Genehmigungen und dem mangelhaften Stand der Nachrüstungsarbeiten informiert war oder nicht", so GLOBAL 2000-Sprecher Lothar Lockl. "Sollte dies der Fall sein, ist seine Zustimmung zur späten Bohunice-Schliessung ein politischer Skandal. Wenn nicht, ist eine Neubeurteilung notwendig. Es wäre höchst fragwürdig, sollte die EU dem Bohunice-Betrieb bis 2006/8 zustimmen, obwohl die angekündigten Nachrüstungen nicht vollständig durchgeführt sind und nichteinmal in der Slowakei selbst die notwendigen Betriebsgenehmigungen vorliegen bzw die entsprechenden Verfahren abgeschlossen sind." Die Weigerung der Atombehörde, eine mehrjährige Genehmigung aufgrund fehlender Nachrüstungen zu erteilen, ist für GLOBAL 2000 auch eine Bestätigung für die Brisanz des bisher nicht veröffentlichten Bohunice- Geheimberichts des Instituts für Risikoforschung, der ebenfalls fehlende Nachrüstungen nachweist, aber bislang nicht der EU-Kommission zugestellt wurde.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000 - Die österreichische Umweltschutzorganisation
Flurschützstr. 13, A-1120 Wien tel +43-1-812 57 30 fax +43-1-812 57
28 net office@global2000.at url http://www.global2000.at

Patricia Lorenz, Corine Veithen, Lothar Lockl
Telefon: +43/1/812 57 30-20 od 37
(0664-308 65 47)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS