Brauner: "Anti Rassismus Demo ist wichtiges Signal

Wien, (OTS) Als ein wichtiges Signal für ein Miteinander und ein Zeichen gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit bezeichnete Freitag die Wiener Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner die breit gefächert Anti Rassismus Demonstration "Keine Koalition mit dem Rassismus".

In diesem Zusammenhang bekräftige sie neuerlich: "Auch wenn sich Haider von den in Wien im Wahlkampf affichierten Plakaten kürzlich distanziert habe, dokumentieren gerade die jüngsten Aussagen von FPÖ Spitzenpolitikern wieder mehr als deutlich, wo diese politische Gruppierung tatsächlich steht".

So sei es auch ungeheuerlich, die heute stattfindende Kundgebung als möglicher Startschuss für bürgerkriegsähnliche Zustände zu bezeichnen. Angesichts solcher Diffamierungen sei
klar, wo die Brandstifter, die offensichtlich bereits zu
massiveren Attacken ansetzen, zu finden sind, so Brauner.

In Wien werde man jedenfalls entschlossen gegen die Politik
der Hasses und der Menschenverachtung auftreten und Miteinander
und Menschlichkeit in dieser Stadt fördern. "Wir werden nicht zu lassen, dass ein Teil der BürgerInnen dieser Stadt zum Sündenbock gestempelt wird", betonte Brauner. Neben allen notwendigen Integrationsmaßnahmen und Projekten, die Wien jetzt weiter forcieren werde, müssen es aber auch eine gesetzliche Handhabe gegen Rassismus geben. Daher die neuerliche Forderung nach rascher Schaffung eines Antidiskriminierungsgesetzes.

Ebenso wichtig sei es aber, in Zukunft deutlichere Worte der Abgrenzung von Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz in der Politik
zu finden, schloss die Stadträtin. (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK