Österreichs Vertreter punkten bei Wahlen in der IRU

Moser: Österreich als wichtiger Partner international anerkannt

pwk - Die in der Arbeitsgemeinschaft der Internationalen Straßenverkehrsunternehmer Österreichs (AISÖ) zusammengefassten Personen und Fachverbände der Wirtschaftskammer Österreich waren bei den Neuwahlen in die Internationale Straßentransportunion IRU äußerst erfolgreich. "Wir sind praktisch in jedem wichtigen IRU-Gremium vertreten", gibt der Vorsteher des Fachverbandes Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer Österreich, Adolf Moser, bekannt. ****

Moser selbst wurde erneut zum Vizepräsidenten der Sektion 2 (gewerblicher Güterverkehr) gewählt, der ehemalige Unilever-Manager Dr. Karl Frohner wurde Mitglied des Präsidiums der IRU. Dr. Josef Moser, Geschäftsführer des Fachverbandes der Autobusunternehmungen, wurde Vizepräsident der Sektion 1 (Personenverkehr) und der bisherige Vizepräsident für den Bereich Taxiverkehr, Mag. Hans Schmid, wurde zum Eherenmitglied der IRU ernannt.

"Selbst große Mitgliedsländer der IRU wie Deutschland, Frankreich und Russland können solche Wahlergebnisse nicht vorweisen", stellt Adolf Moser zufrieden fest. "Die Wahlen wurden in Form geheimer Abstimmungen durchgeführt. Damit ist auch die wichtige Rolle Österreichs als Verkehrsdrehscheibe und als Partner im internationalen verkehrspolitischen Konzert anerkannt."

Die internationale Straßentransportunion IRU wurde 1948 von der UNO gegründet und ist der Weltverband der Straßenverkehrswirtschaft. Sie ist in 3 Sektionen organisiert: Personenverkehr mit Autobussen und Taxis (Sektion 1), gewerblicher Straßengüterverkehr (Sektion 2) und Werksverkehr (Sektion 3). Die IRU hat weltweit mehr als 160 Mitgliedsverbände in 110 Staaten. Besondere (diplomatische) Beziehungen pflegt die IRU zur Europäischen Union über ein Verbindungsbüro in Brüssel und zur GUS durch ein Büro in Moskau. Die IRU ist außerdem Trägerin des weltweiten Carnet TIR-Zollsystems, das in 65 Staaten angewendet wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rudolf-Christian Bauer
Tel: 5856840-0
Fax: 5856822

FV Güterbeförderung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/AISÖ