Schlögl "schließt nicht aus", sich von FPÖ zum niederösterreichischen Landeshauptmann wählen zu lassen.

Der Innenminister im NEWS-Interview: "Es ist falsch, die Freiheitlichen auszugrenzen." - Vorausmeldung zu NEWS 45/11.11.99

Wien (OTS) - Eine bemerkenswerte Position vertritt Innenminister Karl Schlögl in einem NEWS-Gespräch, das während seines Aufenthalts beim New Yorker Stadtmarathon geführt wurde. In dem Interview in der morgen erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS schließt Schlögl "nicht aus", sich nach den nächsten niederösterreichischen Landtagswahlen von der FPÖ zum Landeshauptmann wählen zu lassen. Grundvoraussetzung sei freilich, "daß die SPÖ stark dazugewinnt". Schlögl zu NEWS: "Es ist falsch, die FPÖ auszugrenzen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/213 12 103Sekretariat NEWS Chefredaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS