NÖ Landeskrankenhäuser, Pflegeheime, Feuerwehr

Durch Einkaufsgemeinschaft über 1 Million eingespart

St.Pölten (NLK) - Die Einkaufsgemeinschaft der fünf NÖ Landeskrankenhäuser, der beiden Landesnervenkliniken, der Pflegeheime im Raum Tulln, der Landesfeuerwehrschule und der Landwirtschaftlichen Fachschule Tulln rechnet sich: Im heurigen Jahr können voraussichtlich 1.237.000 Schilling eingespart werden. Die Krankenhäuser schreiben gemeinsam mit den anderen Einrichtungen ihren Bedarf an Lebensmitteln, Verbandstoffen und anderen Verbrauchsartikeln aus, jede Einrichtung kauft aber selbst ein. Die Einkaufsorganisation gibt es seit rund einem Jahr. Auch alle 51 Landes-Pensionisten- und Pflegeheime sowie die Landesjugendheime beteiligen sich demnächst an der Einkaufsgemeinschaft. Gegründet wurden bereits sieben Regionalgruppen, die selbständig bleiben. "Die Einkaufsgemeinschaft zeigt deutlich, daß wir in Niederösterreich im Gesundheitswesen auch wirtschaftlich große Fortschritte einleiten konnten. Die Einsparungen garantieren damit weiterhin eine hochqualitative Versorgung der Bevölkerung", meinte heute Landesrat Dr. Hannes Bauer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK