Egerer: Minus 13,2% arbeitslose Frauen in Niederösterreich

Fast 3000 neue Jobs durch die Pröll-Prokop-Jobinitiative geschaffen

Niederösterreich, 9.11.1999 (NÖI) "Niederösterreich hat bei der Beschäftigung die Nase vorn. Vor allem haben wir erreicht, bei den gefährdeten Zielgruppen voll zu punkten. In diesem Monat haben wir beispielsweise um 13,6% weniger arbeitslose Frauen zu verzeichnen. Bei der allgemeinen Arbeitslosigkeit können wir in diesem Monat
von einem Rückgang um 9,8% sprechen", freut sich LAbg. Maria Luise Egerer.****

Egerer wies in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen Initiativen hin, die von der Volkspartei Niederösterreich
initiiert wurden. So ist es uns gelungen, gerade bei
Problemgruppen anzusetzen und mittels gezielter Projekte wirkliche Arbeitsplätze zu schaffen. Ich erinnere dabei nur an die Pröll-Prokop-Initiative, die bereits fast 3000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Darüber hinaus werden im Rahmen des territorialen Beschäftigungspaktes für die Jahre 2000 bis 2004 weitere 20.000 bis 25.000 Jobs geschaffen. Besonders wichtig ist uns, daß der Wirtschaftsstandort Niederösterreich weiterhin konkurrenzfähig bleibt. Die Volkspartei Niederösterreich ist der Garant dafür, daß in diesem Sinne weiter gearbeitet wird, betonte Egerer.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI