UNIQA aus der Taufe gehoben

Stunde Eins mit prominenten Gästen

Wien (OTS) - Vor 650 namhaften Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft hat Generaldirektor Herbert Schimetschek am Montag, 8.November 1999, UNIQA aus der Taufe gehoben. Österreichs größte Versicherungsgruppe (hervorgegangen aus Austria-Collegialität und Bundesländer-Versicherung) trägt ab sofort ihren neuen Namen und ihr neues, modernes "Outfit": das mit Unterstützung internationaler Experten kreierte "geschwungene Band" als neues Logo.

Wie Generaldirektor Schimetschek vor den Festgästen im Redoutensaal der Wiener Hofburg erklärte, hat UNIQA nun mit neuer Struktur, neuem Namen, neuem Auftreten und neuer Unternehmenskultur alle Voraussetzungen dazu, die qualitative österreichische Marktführerschaft nachhaltig zu festigen und - mit bewußt getragener österreichischer Identität - zu einem der führenden Versicherungs-Dienstleister Mitteleuropas zu werden.

Für den musikalischen Teil der Festveranstaltung zeichnete das Dave Brubeck-Quartet gemeinsam mit der unter der Patronanz der UNIQA agierenden Jungen Philharmonie Wien verantwortlich.

Bereits am vergangenen Wochenende waren die mehr als zwei Millionen UNIQA Kunden über den neuen Auftritt per Post informiert werden.

(siehe auch APA/AOM - OTS-Audio sowie Original Bild Service www.ots.apa.at/file-service/4136.htm)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Versicherungen AG/Medienstelle
Telefon: (01) 211 75 - 3300
Fax: (01) 211 75 - 3619
email: kommunikation@uniqa.at
Internet: http://www.uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVP/OTS