Regionalentwicklung Wienerwald:

Großes Interesse beim Auftakt in Heiligenkreuz

St.Pölten (NLK) - Auf großes Interesse stieß die gemeinsame Einladung des Regionalmanagements Wien-Umland und der Bezirksbauernkammern Baden und Mödling zur Auftaktveranstaltung Regionalentwicklung Wienerwald. Weit über 100 Gemeindevertreter und Landwirte aus den Gemeinden des südöstlichen Wienerwaldes waren ins Stiftsgasthaus Heiligenkreuz gekommen, um sich über Projekte in anderen Regionen Niederösterreichs zu informieren, aber auch um sich zukünftig zu Projektgruppen zusammenzuschließen. Gemeinsam mit der NÖ Agrarbezirksbehörde, den Bezirksbauernkammern werden nun Arbeitsgruppen zu Themen wie Reitregion Wienerwald, Direktvermarktung/Veredelung, Landschaftspflege gebildet. Die ersten Arbeitstreffen werden am 16. Dezember stattfinden.

"Das große Interesse ist für uns natürlich Verpflichtung, das Projekt mit allen Kräften voranzutreiben", sind sich die Organisatoren um den Regionalmanager Dipl.Ing. Andreas Hacker einig. Gleichzeitig bietet sich die Chance, rechtzeitig zu Beginn der neuen EU-Programmplanungsperiode bereits mit konkreten Projekten aufwarten zu können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK