ots Ad hoc-Service: WWL Internet AG <DE0007830101> WWL Internet AG kauft OptiNet

Nürnberg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

WWL Internet AG kauft OptiNet

Nürnberger Füll Service Internet Company jetzt zweitgrößte deutsche Internet- agentur / Bislang größter Zusammenschluss der Branche

Die WWL Internet AG, Nürnberg, übernimmt den norddeutschen Internet-Dienstleister OptiNet GmbH, Lilienthal, und die OptiNet Daten- und Elektrotechnik GmbH, Bremen, mit Wirkung zum 5.11.1999 zu 100% für einen Kaufpreis von unter Euro 15 Mio. OptiNet ist ein innovativer Anbieter für Internet-Kommunikationslösungen. Das Leistungsspektrum von OptiNet umfasst die Entwicklung und Umsetzung von Internetstrategien, den Aufbau von Internet- Infrastrukturen, das Angebot von Internet Services (Webdesign, Electronic Commerce Integrations Services, Sicherheitskonzepte, Netzwerk- Management), die Beratung bei der Einführung neuer Technologien und die Durchführung von Seminaren und Workshops. OptiNet bietet leistungsstarke Produkte und ein hohes Service-Niveau. Zu den namhaften Kunden von OptiNet zählen Kamps, Deutsche Börse, Deutsche See, STN Atlas Elektronik, Nordsee und neuerdings E-Plus.

Vom Leistungsportfolio und Kundenprofil her passt die im operativen Geschäft profitable OptiNet Gruppe hervorragend zu WWL, die dank der Übernahme deutlich an Größe und Schlagkraft gewonnen hat. Gemessen an den Umsätzen, wird die WWL Internet Gruppe durch die Akquisition die zweitgrößte deutsche Internet-Agentur. OptiNet erzielte 1998 Umsätze von DM 7,3 Mio und wird die Umsätze 1999 voraus- sichtlich auf DM10,6 Mio erhöhen. Die WWL Internet AG und OptiNet würden 1999 zusammen addierte Umsätze von deutlich über DM 20 Mio erzielen. Im Konzernab- schluss der WWL Internet AG werden die OptiNet-Umsätze 1999 allerdings nur an- teilig zum Zeitpunkt des Erwerbs berücksichtigt.

Dank des Kaufs von OptiNet erhöht WWL ihre Standortpräsenz in Deutschland. Die WWL Internet AG ist durch die Übernahme von OptiNet in drei weiteren Städten Norddeutschlands vertreten. In Bremen, Lilienthai und Oldenburg beschäftigt OptiNet insgesamt 51 Mitarbeiter. Die Zahl der Mitarbeiter in der WWL Internet Gruppe erhöht sich damit um ein Drittel auf gegenwärtig 204. Bereits zuvor war die WWL Internet AG mit ihrem Stammsitz in Nürnberg und weiteren Niederlassungen in Stuttgart, München, Hamburg und Köln die Internet-Agentur mit der größten geografischen Spannweite in Deutschland. Eine weitere Dependence befindet sich in Prag.

Durch die Übernahme von OptiNet wird auch das Top-Management der WWL Internet AG verstärkt. Bernd Wohltmann, Geschäftsführer von OptiNet, wird neu in den Vorstand der WWL Internet AG berufen und künftig für den Bereich Technik & Produktion die Verantwortung tragen. Die beiden weiteren Geschäftsführer von OptiNet, Marcus Hansemann und Michael Reck, werden wichtige Funktionen im internationalen Keyaccount-Management und Vertrieb übernehmen. Andreas Lindenberg, Mitgründer der WWL Internet AG und bisheriger Technikvorstand, übernimmt als Vorstand die Ressorts Unternehmensintegration, Personal und Organisation, so dass sich Mario rosso auf die Bereiche Finanzen & Controlling konzentrieren wird. Die Funktionen von Andreas Butz (Sprecher des Vorstands und Unternehmensentwicklung) und Patrick Palombo (Marketing & Vertrieb) bleiben davon unberührt.

Andreas Butz fasst zusammen: "Der Kauf von OptiNet bringt WWL einen großen Schritt bei der Umsetzung ihres angestrebten Wachstumskurses in Deutschland, dem zweitgrößten Internet-Markt der Welt, voran. Von der Struktur, der Denke, den Kunden und den Stärken ergänzen sich beide Firmen in idealerweise."

Die WWL Internet AG präsentiert sich am Montag, den 8.11.1999, in Wiesbaden auf der DIMA (7. - 9. November 1999), "Straße der Agenturen" in Halle 8, Stand 7, und gibt Journalisten und interessierten Analysten die Gelegenheit zum Gespräch mit anwesenden Vorstandsmitgliedern.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI