CyberOffice übernimmt Poptel.

VoIP-Konzern expandiert weltweit.

Wien (OTS) - CyberOffice International AG in Zug hat die im Juli 1999 mit einem Aktientausch sowie einer Barabgeltung übernommene Berliner Telekommunikationsgesellschaft Poptel Telecommunications AG vollständig integriert. «Die Aktientauschverhältnisse und Barzahlungen basieren auf einer Bewertung der Poptel von 35 Mio. DM und der CyberOffice International AG von 216 Mio. Schweizer Franken», sagte Markus Müller, der Chief Financial Officer der CyberOffice International AG.

CyberOffice ist gerade dabei, auch in Österreich expansiv zu agieren. Eine Vertriebstochter, speziell für die Produkte LONGCALL und POPTEL, sowie ONE NUMBER wurde gegründet. Die Medien in Österreich werden darüber noch im November ausführlich informiert.

Die VoIP-Aktivitäten der Poptel Telelcommunications AG wurden erfolgreich in die CyberOffice-Tochter Ipirion AG eingegliedert. Dieser ist es gelungen, VoIP-Technologie auf Cisco-, Lucent-, Clarent- und Vocaltec-Plattformen zu verschmelzen. Ipirion AG setzt weltweit als einziger Anbieter eine Multivendor-Plattform ein.

Mit einer Kapazität von 50 Millionen Telefonminuten im Monat September ist Ipirion mit Sitz in Zürich einer der weltweit führenden Anbieter von VoIP-Carrier-Dienstlei-stungen. Ipirion kann dank der VoIP-Technologie die verfügbare Bandbreite effizienter ausnutzen. Diese Technologie erlaubt es Telekommunikationsgesellschaften, auf bestimmten Routen den Verkehr weit günstiger zu transportieren, als dies traditionelle Telefongesellschaften über PSTN-Netze können.

Poptel Telecommunications AG ist ein europäischer Pionier im Bereich «Voice over Internet»Telefonie - kurz VoIP - und hat auf Basis der Technologie der amerikanischen Firma Clarent ein Netz in Europa, den USA und Asien aufgebaut. Ipirion AG ist eine Tochtergesellschaft der CyberOffice International AG und hat das Carrier-Geschäft im Bereich VoIP für CyberOffice International AG entwickelt. Ipirion AG hat sich zum Ziel gesetzt, der weltweit grösste, private VoIP-Carrier zu werden.

Poptel wird zum Internet-Portal Mit der Eingliederung der VoIP-Aktivitäten in die Ipirion AG wird sich die Poptel Telekommunikations AG neu ausrichten und primär auf die Entwicklung und die Implementation von neuen innovativen Produkten für private Anwender konzentrieren. Die von Poptel Telecommunications AG und CyberOffice International AG bereits entwickelten Applikationen für PC-to-phone- und PC-to-PC-Telefonie werden zu einem «individual, personal young and residential Telecom Portal» ausgebaut und unter dem bereits etablierten Markennamen von Poptel Telecommunications AG eingeführt. Damit kann Poptel vom bestehenden innovativen Kernprodukt der CyberOffice Telecommunications AG, dem «Individual Business Telecom Portal», nachhaltig profitieren. Das «Individual Business Telecom Portal» integriert vollständig die drei Ebenen Internet, Telekommunikation sowie Abrechnung und ist in seiner Nische weltweit führend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Doris Trummer, Multiart
Telefonnummer 01 / 535 33 45
E-Mail: office@multiart.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS