WESTENTHALER: Sozialversicherungen: Zentrale FPÖ-Forderung bald Realität?

Zusammenlegung der SV-Anstalten seit mehr als 13 Jahren Hauptforderung Jörg Haiders

Wien, 1999-11-04 (fpd) - Als großen Erfolg der FPÖ-Wählerinnen und Wähler bezeichnete heute FPÖ-Generalsekretär Peter Westenthaler die Tatsache, daß SPÖ und ÖVP jetzt über eine Zusammenlegung der 28 Sozialversicherungsanstalten nachdenken. ****

Dies sei schließlich die zentrale Forderung Jörg Haiders, der seit 13 Jahren unermüdlich auf diese Erneuerungsmaßnahme drängt. "Bei jedem Parteitag, in jeder Rede, in unzähligen Resolutionen und Erklärungen sowie in vielen Anträgen im Parlament wurde diese wichtige Hauptforderung der FPÖ bereits eingemahnt, aber bisher immer abgelehnt. Durch das starke Wählervotum für die FPÖ wird damit dieser Reformidee offenbar zum Durchbruch verholfen, da vom Kanzler abwärts plötzlich alle dafür eintreten.

An diesem Beispiel könne man deutlich erkennen, wie wichtig der Wahlerfolg der FPÖ am 3. Oktober war. "Die Demokratie zwingt die Mächtigen durch Wahlen zum Handeln und Reformen einzuleiten. Das ist ein schöner Erfolg für Jörg Haider, die FPÖ und ihre Wähler", freute sich Westenthaler abschließend.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC