Von der vierten Partei zur dritten Kraft

Die Geschichte des VdU von Lothar Höbelt

Graz (OTS) - Einladung

50 Jahre nach Gründung des "Verbandes der Unabhängigen - VdU", der Vorgängerpartei der FPÖ, erscheint erstmals eine Darstellung seiner Geschichte.

Der Leopold Stocker Verlag lädt zur Buchpräsentation

Von der vierten Partei zur dritten Kraft - Die Geschichte des VdU von Lothar Höbelt

am Donnerstag, den 11. November 1999, um 18.00 Uhr

ins Parlament, Reichsratsstraße, Tor 3, Budgetsaal
Lokal 6, 1010 Wien.

Herbert Kraus, Gründungsmitglied des VdU, berichtet über seine persönliche Sicht dieser Zeit.

1949 gründeten Viktor Reimann und Herbert Kraus den Verband der Unabhängigen (VdU) als Partei und zogen vor 50 Jahren mit 16 Abgeordneten ins Parlament ein. Mit dem unabhängigen Präsidentschaftskandidaten Burghard Breitner erzielte der VdU 1951 bereits 15 % der Wählerstimmen. Nach drei wechselvollen Jahren und einer Wahlniederlage im Jahr 1954 war der Zerfallsprozeß nicht mehr aufzuhalten, bis schließlich die FPÖ unter Anton Reinthaller den VdU 1955/56 ablöste.

Im Anschluß lädt das Parlament zu einem Cocktail.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Leopold Stocker Verlag,
Hofgasse 5, 8010 Graz
Tel.: 0316/82 16 36

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS