EXPERTENTAGUNG VON REGIOVISION/REGIOMED: "Gesundheit ohne Grenzen?" - Süchte und Ängste Zeit: Freitag, 5.November 1999 14:00-18:30 Uhr

Wien (OTS) - Ort: Sanatorium Purkersdorf (Hoffmann-Bau), Wienerstraße 62-68, 3002 Purkersdorf =

REGIOVISION - eine Initiative von BOAS unter Ernst
Gehmacher - strebt eine positive wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Ostregion, des Großraums etwa von St. Pölten bis Bratislava und Györ, mit dem Zentrum Wien an. Durch Expertengespräche, Workshops, sowie gezielte Aktionen soll eine realistisch-optimistische Zukunftsperspektive über einen Zeitraum von etwa 30-50 Jahren vermittelt werden.

Unter dem Titel "REGIOMED" veranstaltet Regiovision eine Reihe von Expertengesprächen zu grenzüberschreitenden Gesundheitsthemen. Das nächste Gespräch widmet sich dem Thema "Süchte und Ängste" und findet morgen, Freitag, 5. November 1999 im Santorium Purkersdorf statt. Die Veranstaltung ist für Pressevertreter frei zugänglich.

Programm:

Freitag, 5. November 1999

Süchte und Ängste

14.00Wachstum, Anomie, Angst und Sucht - Kann eine Gesellschaft krank werden? - Dipl.Ing. Ernst Gehmacher, BOAS, Wien

14.20 Grenzenlos Angst: Problem und Behandlungsstrategien aus psychotherapeutischer Sicht - Felix de Mendelssohn, Psychoanalytiker, Wien

14.40Psychosoziale Versorgung am Beispiel Sopron - Prim. Dr.
Ferenc Blümel, FA für Psychiatrie und Psychotherapie, Sopron

15.00 Psychosomatik: Was sucht das Symptom, wovor fürchtet sich der Patient? - Univ. Prof. Dr. Peter Gathmann, Univ.Klinik für Psychiatrie, Psychosomatische Station, Wien

15.20 Diskussion

16.00Kaffeepause

Suchtverhalten im Regionenvergleich: Abhängigkeiten und

Lösungen:

16.30 Yes, there is a difference. Suchtarbeit in unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen - OA Dr. Ewald Höld, FA für Psychiatrie,
Anton Proksch Institut, Kalksburg
16.50Das Drogenkonzept der Stadt Wien - Dr. Alexander David, Arzt für Allgemeinmedizin, Drogenbeauftragter der Stadt Wien 17.10Treatment of Patients from Subculturaly Different Groups of the Region - Lubomir Okruhlica, MD, PhD, Director Institute for Drug Dependencies, Bratislava

17.30 Zusammenfassung und Diskussion

18.30 Empfang/Buffet

Moderation Werner Wanschura, freier Journalist, Wien

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BOAS,
Tel.4082569/15,
Dr. Gerhard Vitek

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS