Kamps AG erhält Zustimmung vom Bundeskartellamt für Wendeln-Übernahme / Bekanntgabe der Details der Kapitalerhöhung ots Ad hoc-Service: Kamps AG <DE0006280605>

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Kartellbehörden haben die
Übernahme der Wendeln-Gruppe durch die Kamps AG genehmigt. Die Düsseldorfer Kamps AG wird mit dieser Übernahme zum größten Bäckereiunternehmen Europas. Durch die Übernahme wird Kamps, die im Handwerkssegment derzeit einen Jahresumsatz von ca. einer Milliarde DM realisiert, die Umsatzerlöse auf rund drei Milliarden DM steigern.

Der Kaufpreis für Wendeln beträgt auf schuldenfreier Basis rund 2,1 Milliarden DM und liegt auf Ergebnis und Umsatz bezogen damit im Rahmen dessen, was von Kamps in der Vergangenheit auch für Akquisitionen von Handwerksbetrieben aufgewendet worden ist.

Die Kamps AG wird den Verbrauchern zukünftig zwei unterschiedliche und voneinander getrennte Produktlinien anbieten. Kamps bleibt das Synonym für den freundlich präsentierten Verkauf von handwerklich gefertigten Backwaren in den Verkaufsstellen. Die Produkte der Marken Lieken Urkorn und Golden Toast stehen für tägliche Frische im SB-Bereich. Wendeln verfügt mit Lieken Urkorn und Golden Toast über die beiden einzigen Marken im SB-Frischbackwarenbereich, die bundesweit im Lebensmitteleinzelhandel angeboten werden.

Die Übernahme der Wendeln-Gruppe erfolgt mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2000 und wird Umsatz und Ergebnis der Kamps AG signifikant steigern. Trotz der zusätzlich auszugebenden Aktien wird es für die Altaktionäre keinen Verwässerungseffekt beim Gewinn pro Aktie geben.

Die Kamps AG gibt heute auch weitere Informationen zur Kapitalerhöhung gemäß der Beschlüsse der außerordentlichen Hauptversammlung vom 29. Oktober 1999 bekannt. Die Kapitalerhöhung besteht aus einer Tranche mit Bezugsangebot für die bisherigen Aktionäre (Kapitalerhöhung I) sowie einer Tranche, bei der das Bezugsrecht für Altaktionäre ausgeschlossen ist (Kapitalerhöhung II).

Im Rahmen der Kapitalerhöhung I werden 15,75 Mio Stückaktien im Bezugsverhältnis 10:7 zum Bezug angeboten. Im Zeitraum vom 8. November bis zum 22. November 1999 einschließlich haben die bisherigen Aktionäre die Gelegenheit die neuen Aktien zu beziehen. Der Bezugspreis beträgt dabei maximal 55 Euro. Der endgültig zu zahlende Preis je bezogener Aktie kann jedoch niedriger sein. Wenn der um einen Preisnachlaß von Euro 2 reduzierte umsatzgewichtete Durchschnittskurs der Kamps-Aktie (Xetra-Handel) am letzten Tag der Bezugsfrist oder der Preis, zu dem die Aktien aus der Kapitalerhöhung II abgegeben werden, niedriger ist als Euro 55, werden die Altaktionäre eine Ermäßigung auf den Bezugspreis erhalten und nur den niedrigsten der genannten Preise bezahlen. Die Bezugsrechtshandelsfrist läuft vom 8. November bis zum 18. November 1999 einschließlich.

Die Kapitalerhöhung II in Höhe von bis zu 0,25 Mio Aktien wird im Rahmen eines öffentlichen Angebotes im Bookbuildingverfahren ohne vorher festgelegte Preisspanne zwischen dem 9. November und 22. November 1999 zu zeichnen sein. Der Zuteilungspreis wird sich am aktuellen Börsenkurs orientieren. Darüber hinaus steht ein Greenshoe von nochmals bis zu 2 Mio Aktien zur Verfügung.

Die neuen Aktien haben für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2000 Dividendenberechtigung und werden daher mit der Wertpapier-Kenn-Nummer 628 061 ausgegeben. Die Aufnahme des Börsenhandels der neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung I und II in den Börsenhandel soll am 25. November 1999 erfolgen. Bis zu der Kapitalerhöhung sind bislang 22,5 Mio nennwertlose Stückaktien an der Börse eingeführt.

Der Unvollständige Verkaufsprospekt wird voraussichtlich ab dem 6. November 1999 bei den Bezugsstellen, der Frankfurter Wertpapierbörse und der Rheinisch-Westfälischen Börse zu Düsseldorf erhältlich sein.

Kontakt: Kamps AG Investor Relations Thomas Sterz (02 11) 53 06 34 61 Birgit Piazzoli (02 11) 53 06 34 60 Fax (02 11) 53 06 34 67 Internet www.kamps-ag.de e-mail info@kamps-ag.de

Diese Presseaussendung sowie die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gebracht oder übertragen werden oder an US-amerikanische Personen (einschließlich juristischer Personen) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder übertragen werden. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen US-amerikanische wertpapierrechtliche Vorschriften begründen. Aktien der Kamps AG werden in den USA nicht öffentlich zum Kauf angeboten. Diese Presseaussendung ist kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien.

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO UNITED STATES PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS DOCUMENT DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR OR PUCHASE ANY SECURTIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF KAMPS AG HAVE NOT BEEN REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT FROM REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXCEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI