Dita Indah Sari nach ihrer Haft zu Gast im ÖGB

ÖGB-Vizepräsidentin Csörgits: Solidarität lohnt sich

Wien (ÖGB). Noch zu Beginn dieses Jahres war Dita Indah Sari, indonesische Gewerkschafterin, auf Grund einer friedlichen Demonstration für Mindestlöhne in Haft. Damals hatten die ÖGB-Frauen mit einer breiten Solidaritätsaktion für die inhaftierte Gewerkschafterin auf die Missachtung von Menschen- und Gewerkschaftsrechten aufmerksam gemacht. Nach Indah Saris Freilassung im Juli spricht sie nun im ÖGB über ihre Erfahrungen in Haft. ÖGB-Frauenvorsitzende und ÖGB-Vizepräsidentin Renate Csörgits wird die Begrüßung vornehmen. ++++

BITTE MERKEN SIE VOR:
DITA INDAH SARI IM ÖGB

Termin: Mittwoch, 10. November 1999, 18.00 Uhr
Ort: ÖGB, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien, Lehrsaal 1, Halbstock

Am Dienstag, den 9. November 1999, ist Indah Sari ab 17.00 Uhr auch Referentin beim Symposion ”Zukunft Solidarität” im RadioKulturhaus, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen. (bfm)

ÖGB, 3. November 1999 Nr. 522

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Tel. (01) 534 44/480 Dw.
Fax.: (01) 533 52 93

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB