Mikl-Leitner zu SP-NÖ: Ein Team der Platzhalter

Beim Postengerangel kam alte Garde zum Zug

Niederösterreich, 2.11.1999 (NÖI) "Das ist ein Team der Platzhalter", erklärte NAbg. VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner in einer ersten Reaktion auf die
personellen Umgruppierungen in der SP-NÖ. "Parteiobmann Schlögl hat dafür gesorgt, daß beim monatelangen Postengerangel jetzt erneut die alte Garde zum Zug kommt. Offensichtlich sollen hier Platzhalter eingesetzt werden, die Schlögl den einen oder
anderen Versorgunsposten absichern", vermutet die VP-Managerin.
****

Die SP-Regierungsriege werde jedenfalls daran gemessen
werden, ob sie die Arbeit für das Land oder die Partei in Vordergrund stelle. "Für die Volkspartei Niederösterreich mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll an der Spitze steht jedenfalls fest: Auf dem Weg Niederösterreichs zu einer Top-Region in
Europa müssen Landes- vor Parteiinteressen gestellt werden", so Mikl-Leitner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI