Auf zum Heckenmarkt 1999

Pröll übergibt 500.000. Heckenpflanze

St.Pölten (NLK) - Der "NÖ Heckenmarkt", eine europaweit einmalige Aktion, geht auch heuer wieder über die Bühne: Am Samstag, 6. November, werden in Würflach bei Ternitz, Tattendorf, Bruck an der Leitha, Purkersdorf, Maisbirbaum bei Ernstbrunn, Poysdorf, Gaweinstal, Pulkau, Ottenschlag, St.Martin bei Weitra, Kautzen, Etzmannsdorf bei Gars, St.Pölten/Landhausviertel, Wilhelmsburg, Waidhofen an der Ybbs, Amstetten und Tulln zwischen 10 und 16 Uhr Obstbäumchen um 150 Schilling und Heckenpflanzen um 15 Schilling ausgegeben. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird die 500.000. Heckenpflanze um 13.15 Uhr beim Klangturm in St.Pölten einer niederösterreichischen Familie übergeben. Der Heckenmarkt ist eine Aktion der NÖ Naturschutzabteilung und der NÖ Baudirektion. Mit der Aktion sollen die Gärten mit wertvollen, heimischen Sträuchern bereichert werden. Die Sträucher sind Lebensraum für Vögel und Insekten sowie Schlafplätze für Igel. Heuer werden erstmals "Naschhecken" angeboten, deren Früchte für den Verzehr geeignet sind. Bisher wurden die niederösterreichischen Gärten mit einer halben Million ökologisch wertvollster Pflanzen bereichert.

Für die Aktion werden Samen wertvollster Gehölzbestände abgeerntet und in NÖ Baumschulen zu Sträuchern gezogen. Aussterbende oder selten gewordene Arten und Besonderheiten können damit nicht nur erhalten, sondern sogar vermehrt werden. Auch alte Obstsorten werden auf diese Weise wieder verbreitet.

Nähere Informationen: NÖ Naturschutzabteilung, Telefon 02742/200-5212, Dipl.Ing. Suske.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK