EStAG legt Angebot zur Übernahme der Grazer Stadtwerke UT: Grazer Stadtpolitiker überlegen nun öffentliche Ausschreibung

Wien (OTS) - Die steirische Landesenergie-Holding EStAG hat der Stadt Graz eine Angebot zur Übernahme ihrer Stadtwerke unterbreitet, berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner Samstag erscheinenden Ausgabe. Das Offert sei, so FORMAT, in verschiedenen Varianten unterbreitet worden und reiche von der völligen Übernahme (einschließlich der Verkehrsbetriebe und der Wasserversorgung) über die Herauslösung der Energiesparten (Strom, Fernwärme, Gas) bis hin zu Minderheitsbeteiligungen oder finanziell unterlegten, langfristigen Kooperationen. Die Grazer Stadtwerke sind mit 220.000 Kunden und rund Milliarden Schilling Umsatz einer der größten kommunalen Energieversorger Österreichs. Sie sind auch der wichtigste Stromabnehmer der EStAG-Tochter Steweag. Die Grazer Stadtpolitiker überlegen nun, so FORMAT, eine öffentliche Ausschreibung für die Stadtwerke zu machen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Format
Klaus Grubelnik
Tel.: 0699/101 96 253

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS