ARBÖ: Da ist sie wieder, die "gestohlene" Stunde!

Wien (ARBÖ) - In der Nacht vom 30. auf den 31.10.1999 steht den Österreicherinnen und Österreichern ein herrliches Wochenende vor der Tür: Die "gestohlene" Stunde wird uns wieder zurückgegeben, die Zeiger der Uhren werden um eine Stunde zurückgedreht - dadurch können wir alle um eine Stunde länger schlafen.

Es gibt jedoch eine Uhr, auf die gern vergessen wird, wie die ARBÖ-Techniker aus Erfahrung wissen: die Uhr im Auto. Um dem "Aha-Erlebnis" entgegenzuwirken, erinnert ARBÖ-Techniker Dipl.Ing. Martin Ognar alle Autofahrerinnen und Autofahrer auch die Autouhr umzustellen. So vermeiden Sie Terminverwirrungen.

Dipl.Ing. Ognar weiter: "Die Umstellung der Uhren auf die Winterzeit ist auch ein guter Zeitpunkt, einen Auto-Wintercheck durchzuführen. Der ARBÖ hat eine Checkliste dafür zusammengestellt."

Auto-Wintercheckliste:

  • Winterreifen mit einer Profiltiefe von mehr als 4 bis 5 mm montiert
  • Schneeketten, passend zur Reifendimension, griffbereit im Kofferraum
  • Frostschutz ins Kühlerwasser und in die Scheibenwaschanlage gefüllt
  • Autodichtungen mit Glyzerin eingeschmiert
  • Graphitpulver in die Türschlösser gesprüht
  • Ladezustand der Batterie geprüft, Anschlüsse gereinigt
  • Schneebesen, Eiskratzer, Schneeschaufel griffbereit im Auto
  • Starterkabel griffbereit im Kofferraum
  • Enteisungsspray für Türschlösser in der Mantel- oder Jackentasche (nicht im Auto aufbewahren!)
  • Antibeschlagtuch zur Scheibenreinigung griffbereit im Handschuhfach

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/ARBÖ