Spatenstich für das Hospiz des Österreichischen Roten Kreuzes

Wien (OTS) - Am nächsten Mittwoch, den 3. November, findet die Spatenstichfeier für das Hospiz des Österreichischen Roten Kreuzes statt. Dr. Heinrich Treichl, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, Salzburgs Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und Landeshauptmann-Stellvertreter Gerhart Buchleitner werden anwesend sein. Die Station für palliative Betreuung soll im Dezember 2001 eröffnet werden.

Das bereits bestehende Seniorenheim "Haus des Roten Kreuzes" in Salzburg wird durch einen Anbau um eine Station mit zehn Betten erweitert. Dort werden in Zukunft Menschen ganzheitlich betreut, bei denen Heilung nicht mehr möglich ist. Der Kranke soll in Würde bis zuletzt leben können - umsorgt von Ärzten, Familie, Freunden und professionellen Pflegern und Betreuern. Patient, Familie und Freunde erhalten Raum und Hilfe, um den bevorstehenden Abschied zu bewältigen.

Das Rote Kreuz ist überall für jene Menschen da, die unsere Hilfe am dringendsten brauchen. Die Gründung eines Hospizes ist eine neue Herausforderung für das Österreichische Rote Kreuz: "Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten, ist eine Verpflichtung im Sinne unseres Grundsatzes der Menschlichkeit", so Rotkreuz-Sprecher Bernhard Jany.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK