Textilindustrie motiviert Nachwuchs mit Stipendienaktion

Fachverbandsgeschäftsführer Schinzel verlieh Stipendien

PWK - Ein eklatanter Mangel an Nachwuchskräften im textiltechnischen Bereich hat den Fachverband der österreichischen Textilindustrie veranlasst, eine Stipendienaktion ins Leben zu rufen, die junge Menschen motivieren soll, eine Textilschule zu absolvieren. Peter Schinzel, Geschäftsführer des Fachverbandes, hat kürzlich die besten Absolventen in feierlichem Rahmen mit den Stipendien ausgezeichnet. ****

"Leicht war die Umsetzung dieser Idee nicht gerade", erklärte Schinzel, "aber wir haben es geschafft, ein Budget von mehreren Millionen Schilling für die nächsten Jahre zustande zu bringen. Ich bin besonders stolz darauf, da ich keine andere Branche kenne, die eine solche Initiative gestartet hat."

Die Textilindustrie sei eine faszinierende Industrie, ausgestattet mit Flexibilität, Motivationskraft und dem Überlebenswillen in einer Welt ohne Grenzen, so Schinzel. Mit ihren 228 Unternehmen, 21.900 Beschäftigten und einem Umsatz von 38,4 Mrd Schilling hat die österreichische Textilindustrie einen bedeutenden Stellenwert in der heimischen Volkswirtschaft. Mit einem Exportanteil von rund 80 Prozent ihrer Produktion - 66 Prozent davon gehen in die Europäische Union - ist die österreichische Textilindustrie wie kaum eine andere Branche dem internationalen Wettbewerb ausgesetzt, berichtete Schinzel.

Er sei überzeugt, "dass die Innovationskraft, das technische Können und das unbändige Wollen zielstrebiger, tüchtiger Menschen, wie sie im Rahmen unserer Stipendienaktion ausgezeichnet wurden, dazu führen wird, dass sich diese wichtige Industriesparte ständig weiterentwickeln und nicht aufhören wird, ein wichtiges Standbein im Reigen der Industriesparten zu sein."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Textilindustrie Österreichs
Tel. 01/533 37 26 DW 31

Dr. F. Peter Schinzel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß