EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ ÖSTERREICHISCHER INKASSOVERBAND

Wien (OTS) - Mittwoch, 03. November 1999, 09.30 Uhr, in der
Beletage des Palais Eschenbach des Österreichischen Gewerbevereins, 1010 Wien, Eschenbachgasse 11.

Manfred Ratz, Präsident des Österreichischen Inkassoverbandes ( INKASSO Ges.m.b.H. Linz Wien ), und Dr. Helmut Liegl, Pressereferent des Verbandes ( Kärntner Wirtschaftsdienst und Kärntner Kreditschutzorganisation ), präsentieren Informationen zu folgenden Themen:

Ergebnisse der neuesten Mitgliederbefragung über die Zahlungsmoral und das Zahlungsverhalten in Österreich

Betriebsstatistische Erhebung des Inkassoverbandes Österreich über Auftragsvolumen und Summe der einkassierten Beträge

Fünf Jahre Erfahrungen mit dem Privatkonkurs

Kosten der Inkassoinstitute

Wer ist der Österreichische Inkassoverband?

Dem 1990 gegründeten Verband sind die namhaftesten Inkasso-Unternehmen Österreichs angeschlossen. Insgesamt werden von den Betrieben des Verbandes mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt, und mehr als 50 % des Inkassomarktes abgedeckt. Der Verband, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt unter anderem die Wahrung der Berufsinteressen der Inkasso-Unternehmen, den Erfahrungsaustausch mit Vertretern nahestehender Berufe und die Pflege internationaler Beziehungen.

Der Österreichische Inkassoverband ist Gründungsmitglied der Federation of European National Collection Association (FENCA) mit Sitz in Norwegen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein,
Dr. Manfred Lechner,
Tel.: 01-587 36 33/30,
Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS