ots Ad hoc-Service: plenum AG <DE0006901002>

Wiesbaden (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

plenum AG steigert Umsatz in den ersten neun Monaten um 66 Prozent

  • Operatives Ergebnis steigt um 50 Prozent
  • Hohe Profitabilität: Vorsteuerrendite von 17,7 Prozent
  • Produktentwicklung: Integrationsplattformen für Internetlösungen

Die Wiesbadener plenum AG, die als Beratungs- und Technologieunternehmen innovative Geschäfts- und IT-Lösungen konzipiert und realisiert, steigerte nach vorläufigen Angaben den Umsatz in den ersten neun Monaten 1999 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 66 Prozent auf DM 37,3 Mio. (Vj. DM 22,5 Mio.). Im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September 1999 nahm das operative Ergebnis (EBIT) um 50 Prozent auf DM 6,0 Mio. zu (Vj. DM 4,0 Mio.). Das Systemhaus Rost & Partner GmbH, das erstmals konsolidiert wurde, steuerte in den ersten neun Monaten 1999 einen Umsatz von DM 3,7 Mio. und ein operatives Ergebnis von DM 0,5 Mio. bei. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBET) stieg um 61 Prozent auf DM 6,6 Mio. (Vj. DM 4,1 Mio.). Mit einer Vorsteuerrendite von 17,7 Prozent stellte plenum damit erneut die konstant hohe Ertragsqualität unter Beweis. Der Periodenüberschuss lag mit DM 3,3 Mio. um sehr gute 65 Prozent über dem Wert des Vorjahres (DM 2,0 Mio.).

Ausbau des plenum-Netzwerkes

Mit der im Oktober 1999 erworbenen Beteiligung von 25,1 Prozent an der IBL Ingenieurbüro Letters GmbH, einem führenden Unternehmen im Bereich objektorientierter Softwaretechnologien, baute die plenum AG ihr Netzwerk 1999 auf insgesamt fünf Partnerunternehmen (Companions) aus. Mit dem Electronic Marketing-Spezialisten digital advertising AG, dessen Erstnotierung am Neuen Markt in Frankfurt am 29. Oktober 1999 unmittelbar bevorsteht, geht bereits der dritte plenum Companion an die Börse. Ergänzend dazu verstärkte sich plenum im Kerngeschäft durch die Übernahme der Rost & Partner GmbH. Das auf die Integration der IT-Systeme von Banken, Börsen und Wertpapierhändlern spezialisierte Systemhaus stärkt die Marktposition von plenum im Bereich Electronic Banking.

Produktentwicklung: Integrationsplattformen für Internetlösungen

Gemeinsam mit IBL gründete plenum im Oktober die Produktentwicklungsgesellschaft Avantis GmbH, um in das lukrative lizenzbasierte Geschäft mit Softwareprodukten einzusteigen. An der Avantis GmbH, die als Kern der Aktivitäten die Weiterentwicklung des Softwareentwicklungswerkzeuges "Polar" betreibt, hält plenum einen Anteil von 50 Prozent plus einer Option auf weitere 0,1 Prozent.

plenum hat bereits im dritten Quartal begonnen, in die eigene Produktentwicklung zu investieren, und wird den Ausbau des attraktiven Produktgeschäftes auch im vierten Quartal forcieren. Die von der plenum Systeme entwickelte Integrationsplattform von Internettechnologien und Großcomputersystemen soll zur Produktreife geführt und mit "Polar" verbunden werden.

Außerdem wird das bei Rost & Partner vorhandene Know-how genutzt, um eine moderne Integrationsplattform für internetfähige Banking- und Brokerage-Lösungen zu entwickeln. Diese Plattform soll genutzt werden, um die Produkte der plenum Companions und der strategischen Kooperationspartner zu einer integrierten Banking- Lösung zusammenzufügen. Auch in den Aufbau einer internetbasierten Projektmanagement- und Controlling-Umgebung wird plenum investieren, um die Anwendungsentwicklung internationaler Konzerne effizient zu unterstützen, deren Entwicklungsberiche als Folge von Fusionen und Kooperationen oft weltweit verteilt sind. Mit diesen Investitionen strebt plenum einen weitreichenden Schritt vom reinen IT-Dienstleister zum Produktanbieter an.

Den vollständigen Abschluss zum 30. September 1999 wird die plenum AG am 16. November 1999 veröffentlichen.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05