ÖBB: Eine Brücke fährt Bahn Altes Jahrhundert-Bauwerk neu eingesetzt

Die ÖBB starten morgen um 6.30 Uhr im Kamptal einen aufsehenerregenden Brückentransport. Die alte Stieferner Straßenbrücke, die über den Kampfluß führt und 1997 durch einen Brückenneubau ihre Funktion verlor, geht auf Reisen. Ein ÖBB-Sondertransportzug verfrachtet die Stahlfachwerkbogenbrücke nach Altenhof. Dort dient sie künftig als Rad- und Fußgängerübergang.****

Der Transport einer 40 Meter langen Brücke ist selbst für die ÖBB ein außergewöhnliches Projekt. Von den Abmessungen her handelt es sich dabei um einen der größten ÖBB-Transporte. Den Auftrag dazu erhielten die ÖBB von der Gemeinde Schönberg am Kamp bereits im März 1998.

Ziel ist es, die Stahlfachwerkbogenbrücke als ganzes zu erhalten und flußaufwärts nach Altenhof zu transportieren. Dort wird sie künftig die Ortschaft Altenhof mit dem Kamptalradweg verbinden und somit wichtige Impulse für denTourismus setzen. Aufgrund der gegebenen Straßenverhältnisse schied ein Straßentransport dieser Brücke (Länge 40m, Breite 6m, Höhe 7,5m, Gewicht 50 Tonnen) aus. Ein Zerlegen und ein Transport im geteilten Zustand hätte negative Auswirkungen auf die Statik der Brücke gehabt. Der Transport mit der Bahn bot sich als technisch und wirtschaftlich beste und einzige Lösung an. Die Brücke wird am 22. Oktober um 6.30 Uhr mittels eines Autokranes auf einen ÖBB-Flachwagen verladen und 1,5 Kilometer kampaufwärts nach Altenhof transportiert.
(Ende)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Alfred Bankhamer
Tel +43 1 5800 32233
Fax +43 1 5800 25009
e-mail: alfred bankhamer@kom.oebb.at
http://www.oebb.at

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB