GM entwickelt neun brandneue Prototypen für weltweit führende Automessen

Detroit und Rüsselsheim (ots-PRNewswire) - Im
Bestreben, der Branchenführer für Produktinnovation zu sein, wird General Motors (NYSE: GM) in der ersten Hälfte des Jahres 2000 neun brandneue Prototypen auf den weltweit führenden Automessen vorstellen.

Die Fahrzeuge stammen aus dem einmaligen Entwicklungsverfahrenssortiment von GM, das Design-, Technik- und Planungsfachkenntnisse zu dem einzigen Zweck miteinander verbindet, Transportkonzepte mit starkem Markencharakter für die sich schnell entwickelnden Anforderungen und Lebensstile der Kunden von morgen zu generieren.

"General Motors hat das umfassendste Produktsortiment von allen Autoherstellern in der Welt," sagte Wayne Cherry, Vice President von GM Design und Portfolio Development. "Dies bringt eine große Verantwortung und die Möglichkeit mit sich, für zahlreiche unterschiedliche Kunden da zu sein und damit fortzufahren, neue und kreative Wege zu definieren, um die Menschen in der ganzen Welt mit Fahrzeugen zu versorgen. Nichts stimuliert die Kreativität mehr als das Entwickeln von Prototypen, die den Ideen Form geben."

Cherry und Hans Seer, Director von Opel Design, sagten, dass sie einen Warenzeichenlook für jede Marke etabliert haben wie Opel, Chevrolet und Cadillac, statt einen einzigen "Hausstil" für General Motors zu schaffen. "Jede Marke muß Vermögenswerte schaffen, die inneren Produktwerte herüberbringen und die Kunden emotional binden," sagte Seer.

Diese Reihe von Prototypen diversifiziert die Produktpalette von GM durch die visuellen Merkmale, die Proportionen, die Linien- und Formgebung, die Grafik, die Farben, die Materialien, die funktionellen Eigenschaften und die Technologien. "Obwohl sich die Fahrzeuge grundlegend voneinander unterscheiden, haben sie alle zwei Merkmale gemeinsam: Vielseitigkeit und ansprechendes Design," sagte Cherry. "Wir wollen eine Reaktion hervorrufen und die Leidenschaft für die Marken wecken, und zwar durch zukunftsweisendes Denken und benutzerfreundliches ansprechendes Design."

Zu den Prototypen, die auf den bevorstehenden Automessen vorgestellt werden, gehören folgende:

Los Angeles
Saturn CV1 (Markenstil: familienfreundliches Produkt) - Eine Designstudie, die den Innenraum in einem Multifunktionsfahrzeug betont und vielseitige Unterbringungsmöglichkeiten für Passagiere und Gepäck in einer sicheren, flexiblen und umweltfreundlichen Lösung bietet. Das innovative Design beinhaltet Sitzplätze für sieben Personen mit Klappsitzen, variablen Innenraum, einmalige Zweifachtüren und zahlreiche kundenorientierte Merkmale.

Oldsmobile Profile (Markenstil: architektonisch) - Ein neuer Typ von hochentwickelter Sportlimousine mit elektrisch verschließbaren Hintertüren, zusammenfaltbaren Rücksitzen und umfangreichen mobilen Kommunikationsmöglichkeiten. Die Lenkung wird durch einen V6-Aluminiumkompressormotor mit Doppelnockenwelle, Allradantrieb und das Precision Control System von Oldsmobile verstärkt.

Detroit

Buick LaCrosse (Markenstil: anmutig) - Ein innovativer und eleganter Luxuslimousinen-Zwischentyp mit überraschender Vielseitigkeit: Er kann schnell zu einem Transportfahrzeug für übergroße Fracht umgewandelt werden, wenn die Abdeckungen geöffnet werden und den Pickup-artigen Stauraum freigeben. Der Innenraum beinhaltet fortschrittliche verbraucherfreundliche Technologie und sprachgesteuerte Kontrollsysteme und umkonfigurierbare Farb-Displays für den Fahrer und den Beifahrer.

GMC Terradyne (Markenstil: industrielle Präzision) - Ein großer Lastwagen, bei dem die Möglichkeiten die Anforderungen übersteigen. Das Design ist kühn ausgeführt mit ausdrucksstarkem Styling, frischen Proportionen und beeindruckenden Merkmalen. Terradyne verkörpert professionelle Qualität in einem Megacab-Pickup mit fünf Sitzen und automatischem Vierradantrieb/Hinterradantrieb. Das Fahrzeug beseitigt die Unterschiede zwischen einem Pickup, einem Crewcab und einem Sport- und Nutzfahrzeug.

Opel CVC (Markenstil: dynamische Vielseitigkeit) - Ein Lifestyle-Kompaktvan auf der Basis des europäischen Zafira. Das Fahrzeug verfügt über eine innovative Sitzanordnung, einen variablen Innenraum und einen dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Aluminiummotor mit Direkteinspritzung. Aufgrund des Vierradantriebs und der im Glasdach integrierten Box für Eis/Schneeausrüstung ist das Fahrzeug fit für eiskalte Wetterbedingungen und Wintersport.

Chevrolet SSR (Markenstil: inspirierte Funktion) - Ein beeindruckender Tourenwagen, der 88 Jahre der Chevy-Tradition in ein Design fasst, das nur aussieht wie ein LKW. Das Fahrzeug hat vorn und hinten hervorstechende Schutzblechleuchten, einen V-8 Motor, Hinterradantrieb, hervorragende dynamische Eigenschaften, ein abgerundetes elektrisch steuerbares Dach und reichlich Platz! Die Attraktivität dieses Fahrzeugs kann nicht übersehen werden!

Chicago

Chevrolet Traverse (Markenstil: inspirierte Funktion) - Kein PKW ... kein LKW ... aber das Beste aus beidem in diesem Versuch,
die Chevy-Familienlimousine neu zu erfinden. Eigenschaften wie beim LKW erhöhte Sitzposition, Allradantrieb und Nutzfahrzeugeigenschaften verbinden sich mit einem geräumigen Innenraum mit hohen Proportionen und minimalen Überhängen in einer LKW-Karosseriearchitektur mittlerer Größe.

Pontiac Piranha (Markenstil: athletisch) - Ein leistungsstarkes Fahrzeug, das bezahlbares Fahrvergnügen bietet. Dieses frontangetriebene Coupé mit Kompressormotor, vier Sitzen und möglicher Dachabdeckung fördert die Individualität durch schnell austauschbare Innenausstattung, die Funktionalität der Hintertüren und eine faltbare flache Hecktür sowie die Vielseitigkeit eines offenen Dachs und eines abnehmbaren Gepäckträgers.

Genf

Cadillac 2000 Concept (Markenstil: Kunst und Wissenschaft) - Die ultimative Luxuslimousine mit dem unverkennbaren Cadillac-Styling und den individuell gestalteten "Erster Klasse"-Sitzplätzen für alle vier Passagiere. Diese Hochleistungslimousine beinhaltet Infotainment-Systeme, Nachtsicht, Monitore vor den Rücksitzen, Allradantrieb und einen V8-Northstar-Kompressormotor mit 450 PS und ist dafür bestimmt, unter der Woche von einem Chauffeur und am Wochenende persönlich gefahren zu werden.

"Wir konzentrieren uns auf die Schaffung neuer Produktsegmente und die Umgestaltung vorhandener Segmente", sagte Larry Burns, Vice President von Forschung, Entwicklung und Planung von GM. "Über 300 Produktkonzepte befinden sich derzeit bei GM in der Anfangsentwicklung. Ungefähr 50 davon werden zur weiteren Entwicklung und Bewertung ausgewählt. Die Prototypen, die Lastwagen und die Zwischentypen, die wir öffentlich vorstellen, illustrieren die Innovation und die Reichweite, die wir in den zukünftigen Produktplan von GM einbringen."

ots Originaltext: General Motors Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Hinweis an den Wirtschaftsredakteur:
Fotos und weitere Informationen erhalten Sie unter media.gm.com./

Rückfragen bitte an:
Sue Mallino, Tel.: 810-986-0623, oder Hanspeter Brack, Tel.:
41-1-828-2528, beide von der General Motors Corporation/
Webseite: http://media.gm.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE