Haupt: Pensionssystem schlittert in eine Krise

Wien 1999-10-21 (fpd) - "Die derzeit diskutierte maximale Pensionserhöhung von einem Prozent, bei der durch die zu erwartende Inflation ein realer Verlust droht, offenbart - schneller als es der SPÖ-Schönfärberei recht ist - die Realität unseres Pensionssystems", erklärte heute der freiheitliche Sozialsprecher Mag. Herbert Haupt.****

"Schleichende Einkommensverluste, ungleiche Förderungen, ungenügende Eigenvorsorge und die ungebrochene Frühpensionierungswelle und damit Frühverrentung Österreichs sind die Symptome unseres Pensionssystems", so Haupt. "Im Gegensatz zu den vollmundigen Erklärungen der Sozialpolitiker werden die älteren Menschen in Österreich immer mehr ins arbeitsrechtliche Aus gedrängt. Die Bundesregierung wiederum war unfähig, die zunehmende Altersarbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen. Die ‚Verstellung‘ von AMS-Mitteln für Euroteam war offensichtlich wichtiger als die Vorlage oder Durchführung von Konzepten zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit von älteren Arbeitnehmern oder Behinderten", kritisierte Haupt.

"Das Versagen in dieser eminent wichtigen Frage gefährdet langfristig den sozialen Frieden in Österreich. Eine umfassende Diskussion über die Lösung der Probleme der Altersvorsorge in Österreich gehört für mich zu den Kernpunkten der Verhandlungsrunden der Parteien in der jetzigen Phase der Sondierungsgespräche", sagte Haupt.

"Eine Steigerung der Kapitaldeckungsrate für unser Pensionssystem wird sowohl von Experten vorgeschlagen als auch von uns Freiheitlichen gefordert. Aus diesem Grund fordern wir weiterhin das freiheitliche Drei-Säulen-Pensionsmodell als Lösung für die Zukunft und als Absicherung aller Generationen in Österreich sowie eine gerechte Verteilung der Bundeszuschüsse für alle Pensionssysteme", schloß Haupt (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC