"BMW-Arbeiter - mit Betriebsrat besser dran!"

Steyr (OTS) - Am 13.10.1999 waren bei BMW Motoren in Steyr 1.828 ArbeiterInnen aufgerufen ihre Vertretung zu wählen. 86,48 % beteiligten sich bei dieser Entscheidung für die nächsten vier Jahre.

BMW-Arbeiter stärkten neuerlich Herbert Pühringer und sein Team. Die "Liste Freier Gewerkschafter" legte nochmals 3,92 % zu und hält nun bei 83,92 % der abgegebenen gültigen Stimmen. Sie konnte als einzige Fraktion Stimmen dazugewinnen (+223).

Soziale, demokratische Arbeitnehmerpolitik wie z.B. die Mitgestaltung bei der Arbeitszeitflexibilisierung mit dem Erreichen von massiver Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich und Neuaufnahmen sowie u.a. die jährliche Beteiligung der KollegInnen am erarbeiteten Unternehmenserfolg überzeugten die WählerInnen.

Der von den "Freiheitlichen Arbeitnehmern" in einer der letzten Ausgabe der Steyrer Rundschau großspurig angekündigten Hoffnung auf ein zweites Mandat wurde eine klare Absage erteilt.

Aufgrund der positiven Beschäftigungssituation waren dieses Mal 16 Betriebsratsmandate zu vergeben. Die "Liste Freier Gewerkschafter" hat nun 14 Mandate (+1). Stimmenverluste und weiterhin NUR ein Mandat erreichten die "Fraktion Christlicher Gewerkschafter" und die "Freiheitlichen Arbeitnehmer".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Pühringer
Vorsitzender des Arbeiterbetriebesrates
Manfred Klausberger
Vorsitzender des Arbeiterbetriebsrates

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS