Ergebnisse 3. Quartal: Motorola steigert Umsatz und Gewinn

Anstieg besonders bei Mobiltelefonen und Halbleitern

Wien (OTS) - Motorola, Inc. hat auch im dritten Quartal zum
30. September stark zugelegt und die Gewinnerwartungen der Analysten erfüllt. Der Elektronik- und Kommunikationskonzern steigerte den Gewinn vor ausserordentlichen Aufwendungen auf

332 Millionen US-Dollar gegenüber 40 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum 1998. Dies entspricht einem Ertrag von 53 Cents pro Aktie gegenüber sieben Cents im Vorjahr. Der Umsatz im dritten Quartal hat um 12 Prozent auf 7,6 Milliarden US-Dollar (Vorjahresquartal: 6,7 Milliarden US-Dollar) zugelegt.

Gründe für die stark verbesserten Geschäfte sind der deutlich gestiegene Verkauf von Mobiltelefonen und die positive Entwicklung von Umsatz und Auftragseingängen im Unternehmensbereich Halbleiter. Stark angestiegen sind auch die Chip-Auftragseingänge in den USA. Europa und Asien konnten in diesem Sektor ebenfalls zulegen.

Der Konzernumsatz nach drei Quartalen beträgt 22,4 Milliarden US-Dollar verglichen mit 21,1 Milliarden US-Dollar in den ersten neun Monaten des Vorjahres. Der Gewinn nach neun Monaten beträgt 782 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 188 Millionen US- Dollar) ohne Einmalaufwendungen.

Ergebnisse einzelner Geschäftsbereiche

Im Bereich Mobilkommunikation stieg das Auftragsvolumen um 67 Prozent auf 4,3 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz legte um 37 Prozent auf 3,1 Milliarden US-Dollar zu. Der Betriebsgewinn beziffert sich auf 140 Millionen US-Dollar nach einem operativen Verlust von 55 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insbesondere der Absatz von Mobiltelefonen in den USA, Europa und Asien konnte im Berichtszeitraum deutlich erhöht werden.

Im Geschäftsbereich Netzwerklösungen sank der Umsatz um 17 Prozent auf 1,6 Milliarden US-Dollar, wobei sich die Auftragslage um einen Prozentpunkt auf 1,5 Milliarden US-Dollar erhöhte. Die Umsatzeinbussen sind hauptsächlich auf den Rückgang der Umsätze im Bereich Satellitenkommunikation zurückzuführen.

Der Unternehmensbereich Halbleiter trug mit einem Wachstum von elf Prozent beziehungsweise 1,6 Milliarden US-Dollar Umsatz zum positiven Gesamtergebnis des Unternehmens bei. Hier stiegen die Aufträge um 24 Prozent auf ein Ordervolumen von 1,8 Milliarden US-Dollar. Der operative Gewinn liegt bei 60 Millionen US-Dollar nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 184 Millionen US-Dollar verzeichnet wurde.

Der Gewinn des Geschäftsbereiches Internet und Networking stieg um 18 Prozent trotz des um 2 Prozent gesunkenen Auftragseinganges. Dahingegen verzeichnete der Unternehmensbereich Integrierte Elektroniksysteme sowohl eine Steigerung um 27 Prozent beim Umsatz als auch eine um 30 Prozent verbesserte Auftragslage. Im Bereich Funk erhöhte sich der Umsatz um fünf Prozent auf eine Milliarde US-Dollar und der Auftragseingang um 17 Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

Motorola Kurzprofil:

Motorola ist ein international führender Technologiekonzern mit den Schwerpunkten Mobilkommunikation, Halbleiter und integrierte Elektroniklösungen. 1998 wurden weltweit mit 133.000 Mitarbeitern rund 29,4 Mrd. US-Dollar Umsatz erzielt. In Deutschland ist das Unternehmen durch die Motorola GmbH präsent. Zu ihr zählen die Bereiche Halbleiter, Funk, Funktelefonnetze, Mobilkommunikation (Mobiltelefone/Paging), Multimedia, Computersysteme, Internet & Networking sowie Kraftfahrzeug- und Industrie-Elektronik. Die Gesellschaft erzielte 1998 mit über 3.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,2 Mrd. DM.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Motorola Österreich
Irene Obetzhofer
Jacquingasse 16-18, 1030 Wien
Tel.: 01/797 09-2096
e-mail: iobetzh1@email.mot.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS